Thüringen

Das Bundesland Thüringen liegt in der Mitte Deutschlands und hat rund 2,2 Millionen Einwohner. Thüringen grenzt an die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hessen und Bayern. Erfurt ist die Landeshauptstadt und zugleich die größte Stadt Thüringens. Weitere wichtige Städte sind Jena, Gera und Weimar. Die Landschaft in Thüringen ist sehr unterschiedlich. Im Norden befindet sich der Harz und im Nordwesten das Eichsfeld. Die wichtigsten Flüsse von Thüringen sind die Werra im Westen und die Saale im Osten.

Die schönsten Ausflugsziele in Thüringen

Thüringen ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Thüringen
Thüringen ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Thüringen
Thüringen ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Thüringen

Die schönsten Städte in Thüringen

Erfurt mit Blick auf den Dom ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Erfurt
Weimar der Marktplatz ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Weimar
Eisenach Altstadt ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Eisenach

Urlaub in Thüringen: Es ist für jeden etwas dabei

Ob romantische Landschaften wie Thüringer Wald, Rhön, Hainich und Werratal oder kultur-historisch bedeutende Städte wie Erfurt, Weimar oder Eisenach – das Bundesland Thüringen bietet für alle Interessen und jeden Geschmack genau das richtige Reiseziel. Von der Schönheit des Landes und der Gastfreundschaft seiner Bewohner überzeugen sich Jahr für Jahr mehr als 3 Millionen Gäste. Haben Sie Ihren Besuch schon geplant? Auf urlaubsland-thueringen.de finden Sie neben zahlreichen Unterkünften wie Ferienwohnungen sowie Hotels & Pensionen auch umfangreiche Informationen über Thüringen als attraktives Reiseziel. Ergänzt werden die Infos durch einen Reisekatalog, in dem sich viele Unternehmen vorstellen.

Wenn man wandern mag, kann er einen schönen Ausflug im „grünen Herz Deutschlands“ unternehmen. Im Thüringer Wald gibt es zahlreiche Möglichkeiten eine schöne Wanderung zu machen. Er ist ein echtes Wanderparadies und bietet viele schöne Touren. Der Rennsteig ist Deutschlands ältester, bekanntester und beliebtester Höhenwanderweg. Der Höhenweg ist ideal zum Wandern, Radfahren und im Winter zum Skilaufen. Im Thüringer Wald sind Ilmenau, Oberhof sowie Schmalkalden sehenswert und wenn man schon Oberhof besucht, sollte man auch an einer Segway Tour teilnehmen. So macht es mehr Spaß die landschaftliche Vielfalt des Thüringer Gebirges zu entdecken.

Wo gibt es gute Angebote für Unterkünfte und Hotels in Thüringen

Online-Buchungsplattformen machten es uns leicht, eine Unterkunft für die nächste Reise zu finden. So kann man die Suche auf eigene Bedürfnisse zuschneiden und erhält schnell eine klare Liste der Unterkünfte. Nach wenigen Klicks ist die Reise gebucht. Booking.com ist Marktführer unter den Online-Buchungsportalen. Für viele ist es die erste Anlaufstelle bei der Suche nach einer Unterkunft. Es gibt jedoch viele andere Anbieter mit einem ebenso guten System, die bei einzelnen Suchanfragen möglicherweise andere und auch günstigere Angebote bieten können.

hrs logo neu ✧ Thüringen ✧ Local City Guide

HRS Hotelsuche

Das deutsche Unternehmen HRS besteht schon seit den 1970ern. Es ist einer der drei Marktführer unter den Online-Buchungsportalen. Wie Booking.com bietet auch HRS nicht ausschließlich Unterkünfte an. Auf der Website sind Mietwagen- und Bahnangebote eingebunden. Bei den Unterkünften wirbt die Website mit besonderen Tarifen für Geschäftsreisen. Auch für Seminare und Tagungen gibt es im Unterpunkt „Gruppen“ einen eigenen Bereich.

Hotelsuche mit Expedia

Die Ergebnisliste von Expedia ähnelt vom Aufbau her Booking.com. Auch hier macht rote Schrift auf eine angeblich hohe Nachfrage aufmerksam, an einem Hotel läuft als „Deal des Tages“ ein Countdown herunter und mehrere Preise sind durchgestrichen, um auf ein günstiges Angebot hinzuweisen. Insgesamt will Expedia 5.532 Unterkünfte gefunden haben. Wie auf den anderen Plattformen kann man auch hier auf einer Karte suchen und filtern.

✧ Thüringen ✧ Local City Guide
hotels.com ✧ Thüringen ✧ Local City Guide

Hotels.com

Hotels.com ist ein führender Anbieter von Hotelzimmern weltweit, die über ein eigenes Netzwerk lokalisierter Websites sowie telefonisch über Callcenter gebucht werden können. Hotels.com zählt mit zu den größten Anbietern von Unterkünften im Internet, zu denen unabhängige Hotels und große Hotelketten sowie Unterkünfte mit Selbstverpflegung gehören. 

Die schönsten Führungen und Touren in Thüringen

Welche Anbieter bieten Touren, Stadtführungen oder Tagestrips in Thüringen an?

Online-Reisebüros (OTAs) sind Online-Märkte, in denen Reise- und Aktivitätsanbieter ihre weltweit aufgelisteten Dienste einsehen können. Gleichzeitig investieren OTAs Geld und Zeit, um die aufgeführten Dienstleistungen zu vermarkten und einer globalen Kundschaft zugänglich zu machen. Die beiden Hauptakteure in der Branche sind Viator und Get Your Guide.

Viator

Viator ist ein Unternehmen, das seinen Kunden aufregende Ausflüge und Erlebnisse auf der ganzen Welt bietet. Wenn Du im Urlaub etwas Besonderes erleben willst, ein Geschenk für einen Freund oder Freundin suchst oder auf der Suche nach etwas Ablenkung bist, mit Viator findest Du all das und noch viel mehr.

viator de neu ✧ Thüringen ✧ Local City Guide
Get Your Guide ✧ Thüringen ✧ Local City Guide

Get-Your-Guide

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 2009 von vier Studenten, die ähnlich wie wir manchmal, ohne local Guide in Peking etwas aufgeschmissen waren. Einer von ihnen landete einen Tag früher als der Rest in Peking und irrte ziellos durch die Stadt ohne Idee, was man unternehmen könnte. Erst als am nächsten Tag sein Freund Tao dazustieß, hatten sie einen Plan und konnten die Stadt erkunden und genießen. Aus dieser Erfahrung ist die Idee entstanden.

Wann ist die Beste Reisezeit für einen Urlaub in Thüringen?

Juni bis September gilt als beste Reisezeit für Bayern . Warme Sommermonate sind berühmt für die hellen kulturellen Ereignisse wie Kaltenberger Ritterturnier oder Bayreuther Festspiele und für die perfekten Bedingungen zum Wandern in den Alpen. Der Frühling bietet zwar dünnere Touristenmassen, ist aber auch für heftige Schauer bekannt. Daher ist es schön, einen Regenschirm an Ihrer Seite zu haben. Der bayerische Herbst ist mild, kann aber aufgrund des Oktoberfestes ziemlich voll sein. Da die Zeit zwischen November und Februar ziemlich kalt sein kann, ist es eine gute Idee, eine warme Jacke einzupacken. Darüber hinaus ist das Skifahren auf der Zugspitze ein unvergessliches Wintererlebnis. Verpassen Sie also nicht die Chance, auf die Piste zu gehen.

Anreise nach Thüringen

Urlaub in Thüringen? Ja, warum nicht? Naturliebhaber finden in Regionen wie dem Thüringer Wald, dem Rhön, dem südlichen Harz, den Kyffhäusern oder dem Saaleland viele Möglichkeiten, Wälder, Berge, Seen, Burgen, Paläste und Viadukte zu erkunden. Städte wie Erfurt, Weimar, Eisenach, Jena und Gera erwarten Besucher mit ihrer interessanten Architektur und Geschichte, und wer aktiv Sport treibt, findet in Thüringen ein Paradies für Wanderer, Radfahrer, Nordic Walker, Mountainbiker und Skifahrer.

Thüringen ist perfekt für einen Urlaub, da der Staat mitten in Deutschland liegt und daher von überall leicht zu erreichen ist. Die längste Route ist rund 500 Kilometer lang und für heute fast einen Steinwurf entfernt. Ob für einen mehrwöchigen Aufenthalt oder für einen Kurztrip, Thüringen ist immer einen Besuch wert.

Ankunft mit dem Auto

Das thüringische Autobahnnetz ist gut ausgebaut, Großstädte befinden sich in unmittelbarer Nähe der Hauptstraßen und sind daher mit dem Auto leicht zu erreichen:

  • Aus dem Nordosten (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt) kommt die A9 direkt in Thüringen an und führt unweit von Gera und Jena.
  • Von Norden und Nordwesten (Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen) nehmen Sie am besten die A7 und die A38 (Nordhausen) oder die A4 (Eisenach, Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera).
  • Von Westen (Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) haben Sie viele Möglichkeiten, nach Thüringen zu reisen, hier ist das Autobahnnetz besonders gut ausgebaut. Die schnellsten Routen sind wahrscheinlich die A44 (vom Ruhrgebiet) und die A5 (von Hessen und Rheinland-Pfalz).
  • Von Südwesten (Baden-Württemberg) führt die schnellste Route wahrscheinlich über die A81 und die A71 direkt nach Thüringen (Suhl, Erfurt, Weimar).
  • Von Süden aus erreichen Sie Thüringen über die A9, wo Sie die Städte Gera und Jena sehen können.
  • Von Osten (Sachsen) führt eine Straße mit der Dresdner A4 von Ost nach West durch Thüringen, die durch Gera, Jena, Weimar, Erfurt, Gotha und Eisenach führt.

Die Straßen innerhalb des Staates sind ebenfalls gut entwickelt. Von der A9 zweigt die A4 am Hermsdorfer Kreuz in Richtung Gera im Osten und in Richtung Erfurt, Gotha und Eisenach ab. Von der A4 nehmen Sie am Erfurter Autobahnkreuz die A71 nach Süden nach Ilmenau und Suhl, nach Norden nach Erfurt und Sömmerda. Es gibt auch eine direkte Verbindung von der A9 zur A7 im Norden des Freistaates, die unter anderem durch Nordhausen führt.

Ankunft mit dem Zug

Thüringen wird immer noch etwas vernachlässigt, insbesondere beim ICE-Fernverkehr. Mit Erfurt, Gotha, Eisenach, Weimar und Jena gibt es nur fünf Stationen mit ICE-Haltestelle. Es gibt direkte Verbindungen von Frankfurt nach Erfurt mit Zwischenstopps in Eisenach und Gotha, von Berlin nach Erfurt, von Leipzig nach Jena und Erfurt mit Zwischenstopps in Weimar und von Nürnberg nach Erfurt.

Neben den Städten Eisenach, Erfurt, Weimar und Jena werden auch die Städte Gera und Saalfeld vom IC- und CE-Straßennetz bedient. Das regionale Schienennetz verbindet dann auch kleinere Städte wie Heilbad Heiligenstadt, Nordhausen, Bad Langensalza, Sömmerda, Meiningen, Wernshausen, Arnstadt, Sonneberg, Blankenstein und Suhl.

Ankunft mit dem Flugzeug

Obwohl der Flughafen Erfurt-Weimar ein internationaler Flughafen in Thüringen ist, werden deutsche Inlandsflüge leider nicht angeboten. Eine Anreise mit dem Flugzeug ist jedoch möglich. Der nächstgelegene Flughafen, Leipzig / Halle, ist nur 150 km entfernt. Wenn Sie nicht gerne mehrere Stunden im Auto verbringen und sich mit Transfers vor langen Zugfahrten schützen möchten, sind Sie über eine Flugverbindung nach Leipzig gut bedient. Es gibt Flüge von folgenden Flughäfen:

München

  • Es gibt bis zu 32 Flüge pro Woche von München nach Leipzig.
  • Die Flugzeit beträgt knapp eine Stunde.
  • Das Parken am Flughafen Franz-Josef-Strauß mit direktem Zugang zum Terminal beginnt bei 25 € pro Tag.
  • Anreise mit dem Auto: Die A92 hat eine direkte Verbindung zum Flughafen.
  • Anreise mit dem Zug: S-Bahnen fahren direkt von der Münchner Innenstadt ab, Regionalzüge von Landshut, Passau und Regensburg.

Frankfurt am Main

  • Bis zu 35 Flüge pro Woche werden von Frankfurt nach Leipzig angeboten.
  • Die Flugzeit beträgt ca. 55 Minuten.
  • Die Parkkosten am Frankfurter Flughafen mit direktem Zugang zum Terminal beginnen bei 28 € pro Tag.
  • Alternative und günstigere Parkmöglichkeiten sind ebenfalls verfügbar.
  • Anreise mit dem Auto: Die Autobahnen A3 und A5 sind direkt mit dem Flughafen verbunden.
  • Anreise mit dem Zug: Der Frankfurter Flughafen verfügt über einen eigenen Bahnhof, an dem auch ICE-Züge halten. Ansonsten gibt es direkte Verbindungen von Regionalzügen vom Frankfurter Hauptbahnhof sowie von Wiesbaden, Mainz und Hanau.

Stuttgart

  • Jede Woche werden bis zu 11 Flüge von Stuttgart nach Leipzig angeboten.
  • Die Flugzeit beträgt 70 Minuten.
  • Das Parken am Stuttgarter Flughafen mit direktem Zugang zum Terminal beginnt bei 33 € pro Tag.
  • Anreise mit dem Auto: Die Autobahn A8 ist direkt mit dem Flughafen verbunden.
  • Anreise mit dem Zug: Der Flughafen Stuttgart verfügt über einen eigenen Bahnhof mit S-Bahn-Anschluss. Die Züge fahren direkt von Terminal 1 zu Terminal 1. Es gibt weitere direkte Verbindungen von Tübingen, Pfullingen, Esslingen, Kirchheim und Leonberg.

Köln / Bonn

  • Es gibt bis zu 11 Flüge pro Woche von Köln / Bonn nach Leipzig.
  • Die Flugzeit beträgt ca. eine Stunde.
  • Das Parken am Flughafen Köln / Bonn mit direktem Zugang zum Terminal beginnt bei 29 € pro Tag.
  • Anreise mit dem Auto: Die Autobahn A59 ist direkt mit dem Flughafen verbunden.
  • Bei Anreise mit dem Zug: Der Flughafen Köln / Bonn verfügt über einen eigenen Bahnhof mit ICE-Anschluss.

Düsseldorf

  • Pro Woche werden ca. 25 Flüge von Düsseldorf nach Leipzig angeboten.
  • Die Flugzeit beträgt 70 Minuten.
  • Das Parken am Flughafen Düsseldorf mit direktem Zugang zum Terminal beginnt bei 24,50 € pro Tag.
  • Anreise mit dem Auto: Die Autobahn A44 ist direkt mit dem Flughafen verbunden.
  • Anreise mit dem Zug: Der Flughafen Düsseldorf verfügt über zwei eigene Bahnhöfe. Hier halten ICE-, IC- und Regionalzüge, und es gibt auch eine separate S-Bahn-Station.

Da es auch eine direkte ICE-Verbindung von Leipzig nach Jena, Weimar und Erfurt mit einer maximalen Fahrzeit von 40 Minuten gibt, wäre dies eine weitere Möglichkeit, dorthin zu gelangen. Was auch immer Ihr Ziel in Thüringen ist, Sie haben eine gute Reise und einen angenehmen Aufenthalt.

Flughäfen in Thüringen

Mit dem Flughafen Erfurt-Weimar ist die Landeshauptstadt an das internationale Flugverkehrsnetz angeschlossen. Es erfüllt diese Aufgabe als einziger internationaler Flughafen im Freistaat Thüringen. Der Flughafen Erfurt-Weimar verfügt über ein modernes Abfertigungsgebäude mit zwei Passagierbrücken mit einer jährlichen Abfertigungskapazität von bis zu 800.000 Passagieren.

Alle bekannten Reiseveranstalter und viele Reisebüros sind im Check-in-Gebäude vertreten. Vor dem Terminal befinden sich genügend Parkplätze für Kurz- und Langzeitparkplätze. Ein Parkhaus mit 820 Stellplätzen ist seit Dezember 2003 in Betrieb. Darüber hinaus kann der Flughafen Erfurt-Weimar mit der Straßenbahnlinie 4 direkt vom Hauptbahnhof und der Innenstadt erreicht werden. Die Haltestelle “Flughafen” befindet sich direkt vor dem Terminal.

Passagiere, die mit dem Auto anreisen, können den Flughafen Erfurt-Weimar von der Kreuzung Erfurt über die A 71, der Kreuzung Erfurt-Bindersleben oder von der Innenstadt Erfurts über die Binderslebener Landstraße erreichen. Der Flughafen Erfurt-Weimar bietet die Möglichkeit, Luftfracht für Industrie und Handel zu befördern. Moderne Handhabungsgeräte und ausreichende Lagerkapazität stehen zur Verfügung.

Thüringen auf der Karte

In Thüringen umherreisen

Die Deutsche Bahn und einige private Bahnunternehmen sind beide im Nahverkehr tätig. So fährt die Vogtlandbahn zu Bahnhöfen im Osten Thüringens. Die südthüringische Eisenbahn und die Erfurter Eisenbahn verkehren im zentralen und südwestlichen Thüringen. Abellio verläuft nach Norden und Osten. In Thüringen gibt es zwei Verkehrsverbände. Zum einen gibt es den Verkehrsverbund Mittelthüringen um Gotha, Erfurt, Weimar, Jena und Gera, zum anderen den Transnationalen Verband des deutschen Zentralverkehrs im Altenburger Land, der sich auch nordwestlich von Sachsen erstreckt Leipzig und südöstlich von Sachsen-Anhalt um Halle.

Die Thüringer Regionalbahnen nehmen Fahrräder kostenlos mit.

Mit dem Bus

Busse fahren normalerweise nur zu den nächstgelegenen Städten und Dörfern. Während die Anzahl der Stadtlinien in den letzten Jahren im Wesentlichen stabil geblieben ist, sind die Linien auf Landwegen aufgrund des Bevölkerungsrückgangs zurückgegangen. Der Thüsac im Altenburger Land versucht, die Linien mit Kleinbussen zu halten. Es handelt sich hauptsächlich um Taxis mit großer Kapazität und 8 Sitzplätzen, die im Auftrag von Thüsac eingesetzt werden. Wenn eine größere Gruppe reist, muss sie sich vorher mit Thüsac in Verbindung setzen, damit ein größerer Bus verwendet werden kann. Eine Übersicht finden Sie auf der Website von Bus Thüringen e.V.

Auf der Straße

Autobahnen sind auch die wichtigste Route für Reisen innerhalb des Landes. Obwohl die meisten Autobahnen gut ausgebaut sind, fehlen auf den wichtigsten Bundesstraßen immer noch lokale Umgehungsstraßen. In Erfurt gibt es eine Umweltzone.

Mit dem Schiff

Der Seeverkehr mit Personenbeförderung ist nur auf der Bleilochtalsperre und dem Hohenwarte-Damm mit Rundfahrten möglich. Ansonsten können nur die Werra und die Saale in einem Kanu verwendet werden.

Mit dem Fahrrad

Thüringen verfügt über ein Radwegenetz, das alle Regionen des Landes abdeckt, aber zum Teil aufgrund der bergigen Lage recht anspruchsvoll ist.

Sehenswürdigkeiten in Thüringen

Jede Stadt Thüringens ist ein einzigartiges historisches Zentrum mit vielen Sehenswürdigkeiten, Museen, Theatern und anderen Kultur- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Landeshauptstadt ist die Stadt Erfurt im Herzen Deutschlands. Seit der Antike ist es das wichtigste Gewerbe- und Industriegebiet; im Mittelalter war es berühmt für seine Universitäten. Heute können Besucher prächtige Fachwerkhäuser und Gebäude im Renaissancestil, die berühmte Thüringer Brücke und viele andere bemerkenswerte historische Gebäude sehen.

Dom Erfurt

Der römisch-katholische Erfurter Dom (Erfurter Dom), auch als Marienkathedrale bekannt, wurde 742 n. Chr. Gegründet. Er wurde 1154 durch eine romanische Basilika ersetzt. Später kamen der hochgotische Chor aus dem Jahr 1370 und die drei Türme aus dem 19. Jahrhundert hinzu Der zentrale Turm, in dem sich die größte erhaltene mittelalterliche Glocke der Welt befindet, die Maria Gloriosa – auch Erfurter Glocke genannt – ist berühmt für die Klarheit ihres Tons. Die 15 hohen Fenster im Chor sind Meisterwerke mittelalterlicher Glasmalerei und in Deutschland aufgrund ihrer Größe und thematischen Einheit einzigartig.

Zu den weiteren Schätzen der Kathedrale zählen der prächtige barocke Hochaltar, die fein geschnitzten Chorstände aus dem 14. Jahrhundert, eine Stuckfigur der Jungfrau aus dem Jahr 1160 und das Grab des Grafen von Gleichen und seiner beiden Frauen aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Ein angenehmes Café befindet sich vor Ort und Touren in englischer Sprache können gebucht werden (ein lustiger Audioguide für Kinder und Familien ist ebenfalls erhältlich).

Thüringer Wald – Deutschlands größtes Waldgebiet

Grüne Wälder, kristallklare Flüsse und eine Landschaft mit malerischen friedlichen Bergen – der Thüringer Wald ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Reiseziel. Deutschlands größtes zusammenhängendes Waldgebiet erstreckt sich über das zentrale Hochland. Daher ist es nicht verwunderlich, dass hier eine beeindruckende Auswahl faszinierender Pflanzen- und Tierarten beheimatet ist. Im engeren Sinne bezieht sich die Bezeichnung nur auf die Bergkämme im Nordwesten des Gebiets. Der höchste Berg im Thüringer Wald, der Große Bierberg, ist etwa 983 Meter hoch, aber auch der Schneekopf und der Große Finsterberg sind vielen Besuchern bekannt. Sowohl im Sommer als auch im Winter bieten die Berge wunderbare Möglichkeiten zur Entspannung inmitten einer erholsamen Naturlandschaft.

Eines der beliebtesten Ziele im Thüringer Wald ist wohl Deutschlands bekanntester Wanderweg – der Thüringer Rennsteig. Ausgangspunkt für zahlreiche ausgedehnte Wanderungen ist der Mittellauf der Werra. Über die Kämme des Thüringer Waldes führt der Weg zum Oberlauf der Saale, bis er schließlich im Norden des Frankenwaldes endet. Auf seinen 163 Kilometern lassen Wanderer die zahlreichen Ausblicke und Möglichkeiten, in Gasthäusern Halt zu machen, den Stress und die Strapazen ihrer Wanderung vergessen. Wer das Wandern satt hat und sich die Städte der Region genauer ansehen möchte, wird unweigerlich Eisenach besuchen. Neben der Wartburg Die ehemalige Residenzstadt der Landgrafen bietet einen bildschönen Stadtpalast und eine gute Gelegenheit, auf den Spuren von Martin Luther zu wandeln. Auch die Universitätsstadt Ilmenau ist der Startpunkt für viele Besucher im Thüringer Wald. Bereits Goethe blieb in der Stadt, die sich in den vergangenen Jahrhunderten in der Glas- und Porzellanindustrie einen Namen gemacht hat.

Aufgrund seiner zentralen Lage ist der Thüringer Wald auch ein ideales Ziel für diejenigen, die der kalten Jahreszeit trotzen und sich im Wintersport erholen möchten. Die Stadt Oberhof ist für viele Wintersportler ein bekannter Name, denn hier steht Skifahren ganz oben auf der Liste der Aktivitäten. Für leidenschaftliche Langläufer gibt es vorbereitete Skipisten, z. B. in Zella-Mehlis, einem staatlich geprüften Freizeitort. Auch in Ruhla und Masserberg kommen Freunde des Langlaufs auf ihre Kosten. Natürlich kann man in vielen Wintersportgebieten rodeln und Schlittschuh laufen und dabei die idyllische Winterlandschaft genießen.

Krämerbrücke

1325 bauten einige Kaufleute eine Brücke über die Gera mit Geschäften auf beiden Seiten. Sie bauten dort fünf Viertel über ihren Läden. Es ist angeblich die älteste derartige Brücke in Deutschland und die zweitälteste derartige Brücke in Europa und eines der berühmtesten Wahrzeichen Erfurts. Es ist der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug durch die Erfurter Altstadt mit ihren Straßencafés und Biergärten (von denen es in der Umgebung der Brücke mehr als 50 gibt).

Ab dem 12. Jahrhundert gab es eine bedeutende Handelsroute namens “Via Regia”, die über Erfurt von Frankfurt nach Leipzig führte. 1325 ersetzte die aus Stein gefertigte “Handelsbrücke” eine Holzbrücke, mit der zuvor die Gera überquert wurde. Im Mittelalter war die Krämerbrücke der zentrale Verbindungspunkt in Erfurt, weil man dort die Gera überqueren und die Füße trocken halten konnte. Da jeder die Gera überqueren musste, war dies der ideale Ort, um Waren zu verkaufen. Ursprünglich wurden auf der Brücke kleine Ladenbesitzerstände aufgestellt. Diese entwickelten sich schnell zu Geschäften mit darüber liegenden Wohnräumen. Ende des 15. Jahrhunderts zählten die Stadtväter 62 Gebäude auf der Brücke, die durchschnittlich nur 2,55 Meter breit waren. Im Laufe der Zeit Diese Gebäude wurden durch größere ersetzt, so dass sich jetzt 32 Hausnummern auf der Brücke der Ladenbesitzer befinden. Heute bieten hauptsächlich klassische Kunsthändler, Kunsthändler und Souvenirhändler ihre Waren an.