Hamburg

Hamburg, die Metropole des hohen Nordens! Dank ihres Hafens hat die Hansestadt schon immer Geschäftsleute und Reisende an die Ufer der Elbe und der Alster gelockt. Die HafenCity meldet sich mit dem historischen Lagerkomplex im Lagerviertel, der zukünftigen Elbe Philharmonie und riesigen Passagier- und Frachtschiffen am Kreuzfahrtterminal an. Der Hamburger Hafen ist der größte deutsche Seehafen und einer der 20 größten Containerhäfen der Welt. Die hanseatische Tradition, ein abwechslungsreiches Kulturleben und die prickelnde Atmosphäre der berühmten Reeperbahn verleihen der nördlichen Stadt eine lebendige und einzigartige Atmosphäre. Um einen ersten Einblick während einer Reise zu erhalten, wird ein Besuch des Hamburger Michel empfohlen: Der 132 Meter hohe Glockenturm der Hauptkirche St. Michael ist das Wahrzeichen der Stadt und bietet einen herrlichen Blick auf die Hansestadt.

Die schönsten Ausflugsziele in Hamburg

Hamburg ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Hamburg
Hamburg ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Hamburg
Hamburg ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Hamburg

Stadtteile, die Sie in Hamburg besuchen sollten

Hamburg ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Hamburg
Hamburg ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Hamburg
Hamburg ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Hamburg

Urlaub in Hamburg: Es ist für jeden etwas dabei

Hamburg ist auch als Wochenendreiseziel sehr beliebt. Die Reeperbahn, eine etwa 1 km lange Straße im Herzen Hamburgs im Stadtteil St. Pauli, ist weltberühmt. Hier gibt es eine Vielzahl von Bars, Nachtclubs und Nachtclubs, weshalb es auch als die kurvenreiche Meile der Welt bekannt ist. Touristen in St. Pauli sollten folgende Angebote nutzen: Eine der bekanntesten Kneipen ist wahrscheinlich die Ritze, eine Bar ohne Fenster, die aber einen besonderen Charme hat. Im Keller des Restaurants befindet sich eine Boxhalle, in der immer regelmäßig Kämpfe stattfinden. Unter anderem trainierten dort sogar Henry Mask oder die Klitschko-Brüder. Es gibt zum Beispiel auch das Gewürzmuseum, in dem Sie alle Arten von exotischen Gewürzen riechen und schmecken können.

Das Panoptikum befindet sich auch auf der Reeperbahn. Deutschlands ältestes Wachsmuseum hat vor Madame Tussauds nichts zu verbergen – mehr als 130 Charaktere warten darauf, bewundert zu werden. Es gibt viele Persönlichkeiten von Prominenten und historischen Persönlichkeiten wie B. Angela Merkel, Angelina Jolie oder Papst Benedikt XVI.

Zu den kulturellen Highlights Hamburgs gehört auch die Elbphilharmonie, die 2016 direkt am Hafen fertiggestellt wurde. Das prestigeträchtige Bauprojekt, das wegen seiner hohen Baukosten vielfach kritisiert wurde, glänzt mit seiner Kristallfassade an der Elbe. Musikliebhaber können im großen Konzertsaal klassische und moderne Stücke in hervorragender Akustik hören. Urlauber finden auch die Pfeiler in der Nähe. Von dort aus bieten viele Reedereien Hafenrundfahrten an, die nachts besonders beeindruckend sind. In der großen Hafenanlage haben Sie den besten Blick auf das Lagerviertel, die Uferpromenade sowie die verankerten Yachten und Kreuzfahrtschiffe. Diese Tour ergänzt perfekt den Hamburger Urlaub.

Wo gibt es gute Angebote für Unterkünfte und Hotels in Hamburg

Online-Buchungsplattformen machten es uns leicht, eine Unterkunft für die nächste Reise zu finden. So kann man die Suche auf eigene Bedürfnisse zuschneiden und erhält schnell eine klare Liste der Unterkünfte. Nach wenigen Klicks ist die Reise gebucht. Booking.com ist Marktführer unter den Online-Buchungsportalen. Für viele ist es die erste Anlaufstelle bei der Suche nach einer Unterkunft. Es gibt jedoch viele andere Anbieter mit einem ebenso guten System, die bei einzelnen Suchanfragen möglicherweise andere und auch günstigere Angebote bieten können.

hrs logo neu ✧ Hamburg ✧ Local City Guide

HRS Hotelsuche

Das deutsche Unternehmen HRS besteht schon seit den 1970ern. Es ist einer der drei Marktführer unter den Online-Buchungsportalen. Wie Booking.com bietet auch HRS nicht ausschließlich Unterkünfte an. Auf der Website sind Mietwagen- und Bahnangebote eingebunden. Bei den Unterkünften wirbt die Website mit besonderen Tarifen für Geschäftsreisen. Auch für Seminare und Tagungen gibt es im Unterpunkt „Gruppen“ einen eigenen Bereich.

Hotelsuche mit Expedia

Die Ergebnisliste von Expedia ähnelt vom Aufbau her Booking.com. Auch hier macht rote Schrift auf eine angeblich hohe Nachfrage aufmerksam, an einem Hotel läuft als „Deal des Tages“ ein Countdown herunter und mehrere Preise sind durchgestrichen, um auf ein günstiges Angebot hinzuweisen. Insgesamt will Expedia 5.532 Unterkünfte gefunden haben. Wie auf den anderen Plattformen kann man auch hier auf einer Karte suchen und filtern.

✧ Hamburg ✧ Local City Guide
hotels.com ✧ Hamburg ✧ Local City Guide

Hotels.com

Hotels.com ist ein führender Anbieter von Hotelzimmern weltweit, die über ein eigenes Netzwerk lokalisierter Websites sowie telefonisch über Callcenter gebucht werden können. Hotels.com zählt mit zu den größten Anbietern von Unterkünften im Internet, zu denen unabhängige Hotels und große Hotelketten sowie Unterkünfte mit Selbstverpflegung gehören. 

Die schönsten Führungen und Touren in Hamburg

Welche Anbieter bieten Touren, Stadtführungen oder Tagestrips in Hamburg an?

Online-Reisebüros (OTAs) sind Online-Märkte, in denen Reise- und Aktivitätsanbieter ihre weltweit aufgelisteten Dienste einsehen können. Gleichzeitig investieren OTAs Geld und Zeit, um die aufgeführten Dienstleistungen zu vermarkten und einer globalen Kundschaft zugänglich zu machen. Die beiden Hauptakteure in der Branche sind Viator und Get Your Guide.

Viator

Viator ist ein Unternehmen, das seinen Kunden aufregende Ausflüge und Erlebnisse auf der ganzen Welt bietet. Wenn Du im Urlaub etwas Besonderes erleben willst, ein Geschenk für einen Freund oder Freundin suchst oder auf der Suche nach etwas Ablenkung bist, mit Viator findest Du all das und noch viel mehr.

viator de neu ✧ Hamburg ✧ Local City Guide
Get Your Guide ✧ Hamburg ✧ Local City Guide

Get-Your-Guide

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 2009 von vier Studenten, die ähnlich wie wir manchmal, ohne local Guide in Peking etwas aufgeschmissen waren. Einer von ihnen landete einen Tag früher als der Rest in Peking und irrte ziellos durch die Stadt ohne Idee, was man unternehmen könnte. Erst als am nächsten Tag sein Freund Tao dazustieß, hatten sie einen Plan und konnten die Stadt erkunden und genießen. Aus dieser Erfahrung ist die Idee entstanden.

Wann ist die Beste Reisezeit für einen Urlaub in Hamburg?

Hamburg reicht von kalten Wintern bis zu warmen Sommern durch einen milden Frühling und Herbst. Während des ganzen Jahres wehen oft plötzliche Schauer und Winde über den Hafen, aber seien Sie versichert, dass es viel braucht , um die Stimmung im Partybezirk St. Pauli zu dämpfen. Im tiefen Winter fallen die Temperaturen oft ins Minus, aber mit einem sanfteren Biss als in Berlin und viel Glühwein- Jubel, Attraktionen und Weltklasse-Kultur, um Sie durchzuhalten. Der Sommer in der Stadt reicht nicht bis in die frühen 20er Jahre, aber das hält die Hamburger in der Elbe sicher nicht davon ab, ihre Zehen zu kitzeln.

Wann sollte man Hamburg besuchen?

Frühling in Hamburg – Da die Stadt glücklich aus dem Winterschlaf hervorgeht, ist der Frühling die Zeit, um die erste Flut der lebhaften Hamburger Caféterrassen und Flussbars zu genießen. Die Hafenwinde werden weicher, die Blüten kommen heraus und die Stadt strotzt vor Optimismus – auch wenn Sie noch eine Jacke brauchen. Wenn die Tage länger werden, ist es eine schöne Jahreszeit, um durch das lebhafte Viertel Sternschanze zu schlendern oder die feinste Architektur und die schönsten Gebäude Hamburgs zu besichtigen , vom Backstein-Expressionisten-Chilehaus aus den 1920er Jahren bis zu den neuesten Projekten rund um die HafenCity. Im Mai segeln zum Hafenjubiläum der Stadt Hunderte historischer Boote die Elbe hinauf sowie ein beeindruckendes Feuerwerk am Wasser.

Sommer in Hamburg – Obwohl es in Hamburg nie sehr heiß wird, umarmt die Stadt den Sommer mit Begeisterung. Städtische Strandbars wie StrandPauli und Sky & Sand bieten einen rauen Blick auf den Hafen mit Reggae- Musik und eiskaltem Astra. Es ist eine großartige Jahreszeit, um ans Wasser zu gehen, egal ob Sie mit der Fähre um den Hafen fahren oder ein eigenes Segelboot oder Kanu mieten, um die Seen und Kanäle der Stadt zu erkunden. Der Sommer ist auch voll von öffentlichen Festen, nicht zuletzt die Christopher Street Day Parade der Stadt von der Lange Reihe (St. Georg) bis zum Jungfernstieg in der Altstadt.

Herbst in Hamburg – Wenn die Temperatur abkühlt und sich die Sommermassen zerstreuen, ist der Herbst ein großartiger Monat, um Hamburg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. Machen Sie das Beste aus den ausgedehnten Radwegen der Stadt oder fahren Sie nach Westen zum schönen Jenischpark, um zwischen den Eichen und einem Stück Kuchen und Modernität im Ernst Barlach House spazieren zu gehen. Wenn Sie Lust auf einen rustikalen saisonalen Touch haben, nehmen Sie die kurze Zugfahrt ins Alte Land, um die Erntezeit in Deutschlands bezaubernder Obstgartenregion zu genießen.

Winter in Hamburg – Wenn Sie die Kälte fühlen, gehen Sie zum Kiez. Der Hamburger Stadtteil St. Pauli feiert die ganze Nacht und die Jahreszeiten. Bewundern Sie die hellen Lichter der Reeperbahn. duck dich in eine klassische Seitenstraße Kneipe wie Zum Silbersack; oder ziehen Sie die Schichten ab und werfen Sie eine Power-Ballade in die vollgepackte Karaoke-Höhle Thai Oase. Tagsüber warme Körper und Seele mit den Meisterwerken der Hamburger Künsthalle , einem der wichtigsten deutschen Kunstmuseen, oder einem hochfliegenden Orgelkonzert in der historischen Kirche St. Michael. Ab Ende November finden in der ganzen Stadt mehrere Weihnachtsmärkte statt, von denen der größte vor dem Rathaus der Neorenaissance stattfindet .

Anreise nach Hamburg
Wie erreicht man die Hansestadt in Deutschland?

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Reise nach Hamburg so angenehm wie möglich zu gestalten. Ob Sie einen bequemen Zug nehmen, fliegen oder mit dem Auto anreisen – jede Wahl ist in Ordnung! Ein Highlight ist, ein Schiff entlang der Elbe zu nehmen und direkt im Hamburger Hafen anzukommen!

Mit dem Zug nach Hamburg

Die vier Hamburger Stationen, der Hauptbahnhof, der Hamburger Dammtor, Hamburg-Altona und Hamburg-Harburg, die alle in das deutsche ICE-Netz integriert sind, machen den Zugang zu Hamburg sehr einfach. Der Bahnhof Hamburg Dammtor befindet sich direkt gegenüber dem Hamburger Kongresszentrum.

Die meisten deutschen Großstädte haben direkte Verbindungen nach Hamburg. Diejenigen, die von kleinen Orten kommen, müssen wahrscheinlich umsteigen, kommen aber garantiert ohne Straßenstress in Hamburg an. Während einer Zugfahrt haben Sie Zeit zum Entspannen oder Arbeiten. Wenn Sie am Bahnhof ankommen, stehen Ihnen viele Taxiunternehmen zur Verfügung, wo immer Sie hin müssen.

Mit dem Bus nach Hamburg

Die Busfahrt steht wieder auf dem Programm! Verschiedene Anbieter verfügen über ein landesweit attraktives Busnetz, das Hamburg auch mit den wichtigsten deutschen Städten verbindet. Reisen mit dem Bus nach Hamburg sind günstig und komfortabel. Dank des kostenlosen WLANs an Bord, das von vielen Unternehmen angeboten wird, können Sie Ihre Reise damit verbringen, sich auf Ihren Besuch vorzubereiten. Viele Busse haben auch Steckdosen, so dass Sie Ihre Ausrüstung unterwegs aufladen und die ganze Zeit über ein Gespräch führen können. Sitzgarantien sind häufig verfügbar. Ausreichende Beinfreiheit trägt zu einer entspannten und komfortablen Ankunft in der Hansestadt im Stadtzentrum am zentralen Busbahnhof (ZOB) bei.

Busse kommen und fahren 24 Stunden am Tag am Hamburger Busbahnhof (ZOB). Die Liste der Buslinien ist lang. Viele Busse fahren täglich von Berlin, Stuttgart, Dresden und Köln nach Hamburg und bringen Sie auf denselben Strecken nach Hause. Viele Busunternehmen kommen auch aus dem Ausland aus Hamburg, zum Beispiel aus Dänemark oder Polen. Weitere Informationen zu den Buslinien zum und vom Hamburger Busbahnhof sowie zu den genauen Fahrplänen finden Sie auf der Website des Hamburger Busbahnhofs ZOB Hamburg.

Hamburg ist über vier Autobahnen und Nationalstraßen erreichbar

Ankunft über die Autobahn

  • A1 – Ost-West-Verbindung: Schleswig-Holstein (Heiligenhafen / Ostsee) – Hamburg – NiedersachsenBremenNordrhein-WestfalenRheinland-PfalzSaarland (Saarbrücken)
  • A7 – Dänisch-Österreichische Grenze: Dänemark Grenzübergang (Ellund / Flensburg) – Schleswig-Holstein – Hamburg – Niedersachsen – HessenBaden-WürttembergBayern
  • Österreich Grenzübergang (Füssen)
  • A23 – Heide (Schleswig-Holstein) – Hamburg
  • A24 – Hamburg-Berlin Link: Hamburg – Schleswig-Holstein – Mecklenburg-Vorpommern – Brandenburg

Ankunft über die Bundesstraße

  • B4 – Ost-West-Verbindung: Schleswig-Holstein (Bad Bramstedt) – Hamburg – Niedersachsen – Thüringen – Bayern (Nürnberg)
  • B5 – dänisch-polnische Grenze: Grenzübergang Dänemark (Böglum / Sæd) – Schleswig-Holstein – Hamburg – Mecklenburg-Vorpommern – Brandenburg – Berlin – Grenzübergang
  • Polen (Frankfurt (Oder) / Stadtbrücke)
  • B73 – Cuxhaven (Nordsee) – Hamburg
  • B75 – Travemünde (Ostsee) – Hamburg – Bremen
  • B431 – Meldorf (Schleswig-Holstein) – Hamburg
  • B432 – Bucht Lübeck (Ostsee) – Hamburg

Parken in Hamburg

Die A1 führt direkt von Westdeutschland nach Hamburg. Die A7 fährt von Süddeutschland über die Landesmitte nach Hamburg ab. Von Berlin kommend nehmen Sie die Autobahn A24. In Hamburg gibt es viele Parkplätze. Die meisten Hotels haben einen eigenen Parkplatz. Das Stadtzentrum verfügt an zahlreichen Stationen über zahlreiche Parkplätze und Park & ​​Ride-Parkplätze. Es gibt auch viele kostenlose Parkplätze in der Nachbarschaft.

Park & ​​Ride

Kommen Sie entspannt und pünktlich an Ihrem Ziel an. Es gibt mehr als 122 U-Bahn-, S-Bahn- und Regionalbahnhaltestellen mit Incentive-Parkplätzen in der gesamten öffentlichen Verkehrszone des HVV. Sie verfügen über mehr als 19.400 Parkplätze, auf denen Sie Ihr Auto bequem parken und in den Zug oder Bus umsteigen können. Dies ist besonders gut für lange Sightseeing-Tage geeignet – und mit der Hamburg CARD können Sie nicht nur kostenlos mit Bus und Bahn in die Stadt Hamburg (ABCDE-Tarifringe) und in die großen Ballungsräume fahren, sondern auch bis zu 50% sparen mehr als 150 Attraktionen und Angebote.

Mit dem Flugzeug nach Hamburg

Mit dem Flugzeug erreichen Sie Hamburg schnell und einfach. Bei Ihrer Ankunft können Sie einen ersten Blick auf die Hansestadt Elbe werfen.
Müde von Staus und überfüllten Straßen? Sie können Hamburg einfach und ohne Komplikationen mit dem Flugzeug erreichen. Vom Flughafen aus erreichen Sie das geschäftige Stadtzentrum in nur 25 Minuten.

Mit dem Flugzeug – Das Straßennetz am Flughafen Helmut Schmidt ist umfangreich. Viele Fluggesellschaften fliegen internationale und nationale Ziele an. In Deutschland gibt es Direktflüge nach München, Stuttgart, Köln und vielen anderen Städten. Von München aus erreichen Sie den Hamburger Flughafen in etwas mehr als einer Stunde.

öffentlicher Verkehr – Nach Ihrer Ankunft am Hamburger Flughafen können Sie Ihre Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortsetzen. Die S-Bahn-Station des Flughafens befindet sich direkt unterhalb der Airport Plaza. Die Linie S1 fährt alle 10 Minuten in die Innenstadt. Die Fahrzeit zum Hauptbahnhof beträgt nur 25 Minuten. Vor den Terminals halten auch verschiedene HVV-Busse.

Hamburg Airport Services – Flugreisende können am Hamburger Flughafen eine große Auswahl an gastronomischen Köstlichkeiten erwarten. Neben verschiedenen Cafés, Bars und Restaurants gibt es viele Geschäfte, die zum Stöbern einladen. Hier finden Sie angepasste Urlaubsliteratur, ein Souvenir der Hansestadt und vieles mehr. Ihre Hamburger KARTE wartet bereits am Flughafen auf Sie und kann sofort nach Ankunft im Hamburger Welcome Center abgeholt werden.

Erreiche Hamburg mit dem Schiff

Lübeck , etwa eine Stunde mit dem Zug entfernt, ist ein wichtiger baltischer Fährhafen. Fähren nach Dänemark und Schweden sind verfügbar . Gelegentlich werden auch längere Reisen nach Finnland , Litauen und Russland angeboten. Hamburg ist auch ein wichtiger Kreuzfahrthafen. Meistens werden in den Sommermonaten Reisen in nordische Länder angeboten. Es gibt jedoch auch transatlantische Verbindungen hauptsächlich nach New York City.

Flughäfen in Hamburg

Hamburg hat den fünftgrößten internationalen Flughafen in Deutschland, daher ist die Anreise mit dem Flugzeug für Besucher aus der Ferne eine naheliegende Wahl. In Europa gibt es viele Verbindungen, obwohl nur wenige direkte interkontinentale Verbindungen verfügbar sind. Die Billigfluggesellschaften Ryanair & Wizzair bieten ab Herbst 2016 Flüge zu verschiedenen europäischen Zielen an, darunter (ohne darauf beschränkt zu sein) London Stansted (England), Shannon und Dublin (Irland), Glasgow Prestwick (Schottland) und Stockholm Skavsta (Schweden), Mailand Bergamo (Italien), Pisa (Italien), Kiew (Ukraine), Sofia (Bulgarien), Skopje (Mazedonien) und Danzig (Polen). Der Flughafen wurde komplett modernisiert und verfügt über neue Terminals, ein Flughafenhotel, eine optimierte Infrastruktur und allgemein ausreichende Einrichtungen, um nicht verloren zu gehen. Abhängig vom Ankunftstor Ihres Fluges oder Abflugs können längere Entfernungen erforderlich sein, wie an jedem anderen Flughafen.

Der Flughafen Hamburg ist an die S-Bahn S1 angeschlossen, die den Hauptbahnhof und die Innenstadt in rund 30 Minuten verbindet. Es gibt Züge alle 10-20 Minuten. Zwischen Mitternacht und 4 Uhr morgens gibt es keine Züge, aber ein Bus fährt auf derselben Strecke. Da es keine Flüge zwischen 23 Uhr gibt. und 6 Uhr morgens hat dies möglicherweise keine Auswirkungen auf Ihre Reise.

Der bei Flugzeugreisenden sehr beliebte Flughafen ist umgeben von Schrebergärten, sorgfältig gestalteten Grundstücken, offenen Parks und Grünflächen, die von Rad- und Wanderwegen durchzogen werden. Die Beliebtheit dieses Gebiets ist nicht nur auf die vielen Ansichten zurückzuführen, sondern auch auf die Tatsache, dass Lufthansa Technik (Lufthansas Wartungsabteilung) große Hangars am Flughafen betreibt, was bedeutet, dass das Gelände von einer Vielzahl seltener und interessanter Flugzeuge besucht wird.

Hamburg auf der Karte

In Hamburg umherreisen

Der HVV betreibt Busse, Fähren, U-Bahnen und S-Bahnen und verfügt über mehrere Informationszentren, darunter am Jungfernstieg S- / U-Bahnhof und am Hauptbahnhof. Tickets ab 1,60 €. Sowohl Bus- als auch Bahnverbindungen verkehren unter der Woche von 4 Uhr morgens bis Mitternacht und am Wochenende und in der Nacht vor einem Feiertag rund um die Uhr. zwischen ca. 12.30 Uhr und 04.00 Uhr Sonntag bis Donnerstag übernimmt das Nachtbusnetz den Rathausmarkt.

Bus – Öffentliche Busse fahren durch die Stadt. Bushaltestellen sind gut ausgeschildert und haben an jeder Haltestelle Streckenkarten. Sie können jedoch verwirrend sein, es sei denn, Sie wissen, wohin Sie fahren.

Es gibt drei verschiedene Arten von Bussen:

  • MetroBus Rund 25 verschiedene Linien. Sie halten an allen Haltestellen entlang einer Route.
  • SchnellBus Express Busse mit rund 10 verschiedenen Routen; Ein nützlicher Express-Hop ist zwischen dem Hauptbahnhof und dem Rathausmarkt (Linien 35 und 37), wobei die Linie 37 weiter nach St. Pauli führt.
  • Nachtbus Nachtbusse. Sobald der U-Bahn- und der S-Bahn-Zug für die Nacht stillgelegt sind, fächern die Linien vom Rathausmarkt quer durch die Stadt.

Fähre – Das Fährsystem ist eine hervorragende Möglichkeit, sich fortzubewegen, und eine viel billigere Alternative zu den touristisch ausgerichteten Hafenfähren. Fähren verkehren entlang der Elbe und zwischen HafenCity und Teufelsbrück.

Die Fähren verkehren zwischen 5.30 Uhr und 23.15 Uhr. Meistens gibt es alle 15 Minuten Abfahrten.

Die Fahrkarten sind die gleichen wie für Bus- und U- / S-Bahnen und können an den meisten Haltestellen an Verkaufsautomaten gekauft werden.

Zug – Die U-Bahnen (vier Linien) und S-Bahnen (sechs Linien) sind die beste Art, sich in der Stadt fortzubewegen. Karten des Systems finden Sie auf allen Stadtplänen und innerhalb der Stationen. Es gibt kaum einen Unterschied zwischen den beiden Arten von Diensten, obwohl U-Bahnen im Vergleich zu S-Bahnen (alle 10 bis 20 Minuten) in der Regel häufiger (alle zwei bis 10 Minuten) vorbeifahren. U-Bahn- und S-Bahn-Linien kreuzen sich häufig.

Tickets – Die Stadt ist in Zonen unterteilt. Ring A deckt das Stadtzentrum, die inneren Vororte und den Flughafen ab. Tageskarten gelten für Reisen für einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. Kinder unter sechs Jahren reisen kostenlos. Bahntickets müssen an Automaten an Bahnhöfen gekauft werden. Bustickets sind beim Fahrer erhältlich.

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Reeperbahn – “Hamburger Vergnügungsmeile” Die Reeperbahn ist nicht nur eine der Top 10 Touristenattraktionen in Hamburg für junge Leute. Mit seinen vielen Nachtclubs, Clubs, Tischtanzbars, Pubs und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten zieht die Gegend Unterhaltungsbegeisterte aus der ganzen Welt an. Hier gibt es nichts, was nicht existiert.

Die einzigartige Atmosphäre der Reeperbahn wurde auch musikalisch hervorgehoben. Kein Wunder, denn viele Musiker haben sich schon immer für eine Karriere in der Hanse interessiert, denn die vielen kleinen und großen Clubs bieten dafür die perfekten Voraussetzungen. Gehen Sie zum Beispiel auf der Reeperbahn auf den Spuren der Beatles, die dort von 1960 bis 1962 ihren ersten Erfolg hatten und auch hier lebten. Der berühmte Hans-Alber-Klassiker “Auf der Reeperbahn um halb eins …” ist eine Hommage an St. Pauli.

Hamburger Hafen – Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und einer der effizientesten Häfen der Welt. Nicht umsonst trägt die Stadt den Namen “Das Tor zur Welt”. Jedes Jahr legen bis zu 10.000 Schiffe im Hafen der Hansestadt an – und der Trend nimmt zu. Insgesamt nimmt der über 800 Jahre alte Hafen eine Fläche von rund 7.200 Hektar oder rund ein Zehntel der Fläche Hamburgs ein. Bootsfahrt im Hafen – Um einen Blick auf die riesige Region zu werfen, ist eine der vielen Besichtigungstouren des Hafens mit einem Lastkahn sehr zu empfehlen. Viele kinderfreundliche Touren beginnen am sogenannten “Elbbahnhof” – den St. Pauli Landungsbrücken. Der Hafen bietet auch eine große Auswahl an Museen, Museumsschiffen und Aussichtspunkten, die zu Fuß oder mit dem Bus erreichbar sind. Kurze Fahrt mit der Fähre – Für diejenigen, die nur den Blick auf den Hafen vom Wasser aus mit einer Sprühbrise in der Nase genießen möchten, lohnen sich Ausflüge mit den Fähren des Hamburger Verkehrsverbandes. Diese werden am Kai Landungsbrücken abgegeben und sind in den HVV-Tarifen enthalten. Gehen Sie unbedingt nach Övelgönne und gehen Sie dort am Elbstrand spazieren!

Speicherstadt in Hamburg – Die Speicherstadt ist sicherlich eines der beliebtesten Designs auf Hamburger Postkarten. Kein Wunder, denn das historische Lagerhaus zwischen Oberhafen und Bäumeall fällt auf. Die Speicherstadt wurde ab 1883 als Lagerkomplex erbaut. Einige Gebäude werden noch heute als Lagerhäuser genutzt, viele andere heute als Büros. Der Komplex in der Speicherstadt gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie sollten einen Spaziergang in der Speicherstadt nicht verpassen.

Elbphilharmonie und Hafencity – In der HafenCity treffen Moderne und Geschichte aufeinander und verschmelzen perfekt. Die Hafencity ist derzeit das größte Stadtentwicklungsprojekt in der Innenstadt Europas auf einer Fläche von 157 Hektar. So wird es so weit wie möglich gebaut und modernisiert und neben neuen Bürogebäuden und Wohnungen schmücken bereits Restaurants, Parks und Museen die Straßen des Stadtteils. Das Highlight ist natürlich die Hamburger Elbphilharmonie. Seit Jahren wird es wegen der langen Bauzeit verspottet und ist etwas für Hamburger wie den Berliner Flughafen.

Jetzt, da das Elphi endlich fertig ist, begeistert alles, was vergessen wurde und das architektonische Meisterwerk Burger und Besucher. Leider ist es sehr schwierig, Tickets für ein Konzert in der Elbphilharmonie zu bekommen. Die Konzerte sind fast immer nach wenigen Minuten ausverkauft.