Brandenburg

Natur, Kultur, Seen und Flüsse: Urlaub in Brandenburg – Schöne Landschaft vor Berlins Haustür. Alle Wege nach Berlin führen durch das Ferienparadies Brandenburg. Diese Region, die die deutsche Hauptstadt umgibt, bietet natürliche Schönheit, Kultur und malerische Seen. Werden Sie aktiv, atmen Sie die frische Luft und genießen Sie die Natur in Ihrem Brandenburg-Urlaub.

Nirgendwo in Deutschland kommen die Kontraste schneller als in der Region vor der Haustür der Hauptstadt. Brandenburg ist wie ein ausgedehnter Gürtel unberührter Landschaft rund um das pulsierende Berlin. Knapp eine Autostunde vom Stadtzentrum entfernt und schon sind Sie da. Blick bis zum Horizont, Weltkulturerbe und eine Vielzahl von Seen und Flüssen. So nah. Bisher. So abwechslungsreich. Die dünn besiedelte Uckermark ist wie eine Toskana des Nordens. Der Spree-Wald könnte ein kleines Venedig mit seinem Netz von Flüssen und Kanälen sein. Und Sie finden das Arcadia von Brandenburg in Potsdam – eine Stadt mit prächtigen Palästen, riesigen Landschaftsparks und mehr als 1.000 Jahren Geschichte.

Die schönsten Ausflugsziele in Brandenburg

Brandenburg ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Brandenburg
Brandenburg ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Brandenburg
Brandenburg ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Brandenburg

Die schönsten Städte in Brandenburg

Brandenburg ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Potsdam
Brandenburg ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Frankfurt Oder
Brandenburg ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Oranienburg

Urlaub in Brandenburg: Es ist für jeden etwas dabei

Wohin auch immer Ihr Brandenburg-Urlaub Sie führt, Sie werden nie weit von der Natur entfernt sein! Der Lower Oder Valley Riverside National Park, drei UNESCO-Biosphärenreservate und elf Naturparks – rund ein Drittel der Region ist Naturschutzgebiete. Es ist also großartig, um in unberührter Natur unterwegs zu sein. Erkunden Sie die engen Wasserstraßen des Spree-Waldes in traditionellen Holzbooten oder energischer mit dem Kanu. Die Heiden und Wälder der Schorfheide bieten endlose Möglichkeiten zum Wandern. Es gibt auch mehr als 7.000 km Radwege, die die Region durchziehen. Rollen Sie entlang der Flüsse Havel, Oder und Spree. Reisen Sie bis nach Kopenhagen oder an die polnische Grenze. Und dann entspannen.

Kultur vor der Haustür Berlins. Dies bedeutet mehr als 500 Paläste und Herrenhäuser. Preußische Gärten und Architektur. Open-Air-Festivals vor historischem Hintergrund. Das Musikfestival im Potsdamer Schloss Sanssouci und die brandenburgischen Sommerkonzerte. Radeln Sie auf dem Berliner Mauerweg, spazieren Sie über die Glienicke und besuchen Sie das historische Cecilienhof-Haus.

Mehr als 3.000 kristallklare Seen und 30.000 Kilometer Flüsse machen Brandenburg zum Bundesland mit den meisten Binnenwasserstraßen. Machen Sie es sich auf einer Bootsfahrt gemütlich oder werden Sie mit einem Wakeboard, Kanu oder Hydrobike auf dem Wasser aktiv. Sehen Sie das Schloss Rheinsberg von einem Hausboot aus oder segeln Sie auf dem Scharmützelsee.

Wo gibt es gute Angebote für Unterkünfte und Hotels in Brandenburg

Online-Buchungsplattformen machten es uns leicht, eine Unterkunft für die nächste Reise zu finden. So kann man die Suche auf eigene Bedürfnisse zuschneiden und erhält schnell eine klare Liste der Unterkünfte. Nach wenigen Klicks ist die Reise gebucht. Booking.com ist Marktführer unter den Online-Buchungsportalen. Für viele ist es die erste Anlaufstelle bei der Suche nach einer Unterkunft. Es gibt jedoch viele andere Anbieter mit einem ebenso guten System, die bei einzelnen Suchanfragen möglicherweise andere und auch günstigere Angebote bieten können.

hrs logo neu ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide

HRS Hotelsuche

Das deutsche Unternehmen HRS besteht schon seit den 1970ern. Es ist einer der drei Marktführer unter den Online-Buchungsportalen. Wie Booking.com bietet auch HRS nicht ausschließlich Unterkünfte an. Auf der Website sind Mietwagen- und Bahnangebote eingebunden. Bei den Unterkünften wirbt die Website mit besonderen Tarifen für Geschäftsreisen. Auch für Seminare und Tagungen gibt es im Unterpunkt „Gruppen“ einen eigenen Bereich.

Hotelsuche mit Expedia

Die Ergebnisliste von Expedia ähnelt vom Aufbau her Booking.com. Auch hier macht rote Schrift auf eine angeblich hohe Nachfrage aufmerksam, an einem Hotel läuft als „Deal des Tages“ ein Countdown herunter und mehrere Preise sind durchgestrichen, um auf ein günstiges Angebot hinzuweisen. Insgesamt will Expedia 5.532 Unterkünfte gefunden haben. Wie auf den anderen Plattformen kann man auch hier auf einer Karte suchen und filtern.

✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
hotels.com ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide

Hotels.com

Hotels.com ist ein führender Anbieter von Hotelzimmern weltweit, die über ein eigenes Netzwerk lokalisierter Websites sowie telefonisch über Callcenter gebucht werden können. Hotels.com zählt mit zu den größten Anbietern von Unterkünften im Internet, zu denen unabhängige Hotels und große Hotelketten sowie Unterkünfte mit Selbstverpflegung gehören. 

Die schönsten Führungen und Touren in Brandenburg

Welche Anbieter bieten Touren, Stadtführungen oder Tagestrips in Brandenburg an?

Online-Reisebüros (OTAs) sind Online-Märkte, in denen Reise- und Aktivitätsanbieter ihre weltweit aufgelisteten Dienste einsehen können. Gleichzeitig investieren OTAs Geld und Zeit, um die aufgeführten Dienstleistungen zu vermarkten und einer globalen Kundschaft zugänglich zu machen. Die beiden Hauptakteure in der Branche sind Viator und Get Your Guide.

Viator

Viator ist ein Unternehmen, das seinen Kunden aufregende Ausflüge und Erlebnisse auf der ganzen Welt bietet. Wenn Du im Urlaub etwas Besonderes erleben willst, ein Geschenk für einen Freund oder Freundin suchst oder auf der Suche nach etwas Ablenkung bist, mit Viator findest Du all das und noch viel mehr.

viator de neu ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide
Get Your Guide ✧ Brandenburg ✧ Local City Guide

Get-Your-Guide

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 2009 von vier Studenten, die ähnlich wie wir manchmal, ohne local Guide in Peking etwas aufgeschmissen waren. Einer von ihnen landete einen Tag früher als der Rest in Peking und irrte ziellos durch die Stadt ohne Idee, was man unternehmen könnte. Erst als am nächsten Tag sein Freund Tao dazustieß, hatten sie einen Plan und konnten die Stadt erkunden und genießen. Aus dieser Erfahrung ist die Idee entstanden.

Wann ist die Beste Reisezeit für einen Urlaub in Brandenburg?

Frühling (März bis Mai)
Luftfeuchtigkeit und Temperaturen sorgen dafür, dass sich diese Jahreszeit mäßig kalt anfühlt. Die Höchstwerte reichen von 19,5 ° C (67,1 ° F) bis 5,5 ° C (41,9 ° F) mit wärmeren Temperaturen in den späteren Monaten. Der Frühling ist die zweitgrößte Tourismuszeit, was ihn zu einer guten Zeit für diejenigen macht, die nach Aktivitäten suchen.

Sommer (Juni bis August)
Die Jahresmitte hat ein sehr angenehmes Wetter mit hohen Temperaturen, die angenehm sind. Juni – August ist die geschäftigste Jahreszeit für den Tourismus in Brandenburg, daher können Unterkunft und andere Aktivitäten mehr kosten als gewöhnlich.

Herbst (September bis November)
Die Tageshöchstwerte im Herbst liegen zwischen 21,2 ° C und 4,2 ° C, was sich angesichts der Luftfeuchtigkeit und des Windes kühl anfühlt. Der Tourismus ist in diesen Monaten aufgrund des Wetters ziemlich gering, so dass Hotels möglicherweise günstiger sind.

Winter (Dezember bis Februar)
Das Wetter in Brandenburg ist zu dieser Jahreszeit kalt, um für Reisende die warmes Wetter bevorzugen, angenehm zu sein. Das durchschnittliche Hoch während dieser Saison liegt zwischen 10,8 ° C und 0,3 ° C. Diese Jahreszeit ist bei Touristen weniger beliebt.

Anreise nach Brandenburg

Brandenburg ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Der wasserreichste Staat mit seinen 3000 Seen erstreckt sich im Umkreis von rund 100 km um die Hauptstadt Berlin. Bei Ihrer Ankunft können Sie die Land-, See- oder Flugroute nach Ihren Wünschen wählen. Ob Sie mit dem Zug, Flugzeug, Auto, Mietwagen oder sogar mit dem Boot oder Pedal anreisen, viele Straßen führen nach Brandenburg. Und auf der Wasserstraße oder auf einer der vielen dicht befahrenen Alleen ist der Weg bereits Ihr Ziel.

Mit dem Flugzeug nach Brandenburg

Wer mit dem Flugzeug ankommt, landet an einem der beiden Berliner Flughäfen in Tegel (TXL) oder Schönefeld (SXF). Die Berliner Flughäfen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut mit dem Zentrum der Hauptstadt und der Umgebung verbunden. Der neue Flughafen der Hauptstadt, BER, wird frühestens 2020 online gehen. Der Flughafen Leipzig / Halle und der Flughafen Dresden bieten eine Alternative für die südlichen Regionen des Landes. Darüber hinaus können viele Verkehrslandeplätze in Brandenburg, beispielsweise B. Eberswalde-Finow oder Strausberg, mit kleinen Maschinen angefahren werden.

Mit dem Zug nach Brandenburg

Von Berlin aus gibt es über das Regionalnetz Berlin / Brandenburg sternförmige Bahnverbindungen zu allen touristischen Regionen Brandenburgs. Die regionalen Bahnverbindungen werden vor Ort durch zahlreiche Buslinien und Touren ergänzt. Züge auf allen regionalen Express- und Regionallinien verkehren ebenfalls am Wochenende, normalerweise stündlich, mindestens jedoch alle zwei Stunden. An den Anschlussstationen werden die Abfahrts- und Ankunftszeiten der Buslinien meist an die der Züge angepasst.

Durch Brandenburg mit der ODEG (Ostdeutsche Eisenbahn GmbH)

Neben der Deutschen Bahn (DB Regio Nordost) verkehren auch Züge anderer Anbieter auf den brandenburgischen Bahnstrecken. Wenn Sie zwischen Wittenberge und Cottbus, zwischen Rathenow und Jüterbog sowie zwischen Berlin-Wannsee und Jüterbog reisen, bringt Sie die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG) mit gelb und grün gestrichenen Regionalzügen schnell und bequem ans Ziel. Diese Strecken sind auch in den Berlin-Brandenburgischen Verkehrsverband (VBB) integriert, sodass alle VBB-Tickets gültig sind.

Mit der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) im Nordosten Brandenburgs

Die blau, weiß und gelb gestrichenen Züge der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) verkehren auf den Regionalbahnstrecken Barnimer Land, Seenland Oder-Spree und nach Rheinsberg und Templin. Ob in Märkischen Schweiz, Schorfheide, Oderbruch oder Bad Saarow, die NEB besucht heute die beliebtesten Ausflugsziele im Nordosten Brandenburgs. Alle NEB-Strecken sind auch Teil des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB), daher gelten auch hier die einheitlichen VBB-Tarife.

Mit dem Bus nach Brandenburg

Mit dem Fernbus können Sie bequem und kostengünstig nach Berlin und Brandenburg fahren. Das Netz der Fernbusverbindungen wird ständig erweitert und umfasst auch Orte in Brandenburg wie Potsdam, die Weltkulturerbestadt der Paläste und Gärten oder Cottbus, das Tor zum idyllischen Spreewald und der Niederlausitz. Es bestehen beispielsweise Verbindungen nach Potsdam von und nach Leipzig, Nürnberg und München. In Potsdam halten Busse direkt am Vorplatz des Stadtbahnhofs. Es gibt sehr gute Möglichkeiten, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. In wenigen Minuten erreichen Sie von hier aus das historische Stadtzentrum oder die weltberühmten Paläste und Gärten.

Reisen Sie mit dem Fernbus nach Cottbus, zum Beispiel von und nach Köln, Düsseldorf oder Hannover. In Cottbus halten Busse am ZOB in der Taubenstr. 24, direkt hinter dem Hauptbahnhof. Von dort gibt es eine gute Anbindung an die Innenstadt, das Schloss und den Branitzpark oder den Spreewald. Reisen Sie zum Ruppiner Seenland nach Löwenberg, Gransee und Fürstenberg, zum Beispiel von und nach Leipzig oder Greifswald. Die Busse halten in Löwenberg am Karl-Marx-Platz, am Gransee in der Bahnhofstraße 3 und in Fürstenberg in der Luisenstraße 31.

Mit dem PKW nach Brandenburg

Alle Autobahnen mit dem Ziel Berlin führen durch Brandenburg: von Hamburg, Dresden, Leipzig, Magdeburg, Rostock oder Stettin (Polen). Infolgedessen sind die meisten touristischen Regionen Brandenburgs schnell mit dem Auto oder Mietwagen erreichbar. Orte, die nicht an das Autobahnnetz angeschlossen sind, sind über gut ausgebaute Bundes- und Nationalstraßen erreichbar. An der Ostgrenze bestehen direkte Verbindungen nach Polen. B. in Schwedt, Hohenwutzen, Frankfurt / Oder und Guben. Ankunftstipp: Brandenburg ist das Land der Alleen, die dem Land seinen typischen Charakter verleihen. Nehmen Sie sich Zeit und bereiten Sie sich bei Ihrer Ankunft unter dem grünen Laubdach auf Ihren Urlaub in Brandenburg vor.

Mit dem Boot nach Brandenburg und weiter

Brandenburg, Land mit 3.000 Seen und 33.000 Kilometern Flüssen, liegt inmitten des größten Wassersportgebiets Europas. Was gibt es Schöneres, als auf einer der vielen Wasserstraßen durch die Wasserwelten Brandenburgs zu reisen? Reisen sind über Havel, Oder, Elbe oder das Mecklenburgische Seengebiet möglich.

Von der Elbe über die Ostsee nach Berlin – Wenn Sie genug Zeit haben, können Sie mit dem Motorboot oder Lastkahn von der Elbe über die Havel nach Berlin und von dort über den Oder-Spree-Kanal und die Oder zur Ostsee fahren. Sie können auch mit einem Kanu oder einem Ruderboot auf kleineren Gewässern segeln.

Flughäfen in Brandenburg

Mit dem Flugzeug zu reisen ist natürlich oft der schnellste Weg nach Brandenburg, auch wenn Brandenburg keine nennenswerten internationalen Flughäfen hat, erreicht man aus den entferntesten Ecken der Welt das schöne Bundesland über die Flughäfen in Berlin. Es gibt viele Verbindungen und die Flughäfen liegen sehr nahe am Zentrum Berlins, so dass Sie im Grunde überall hin kommen. Es lohnt sich zu fliegen, besonders für lange Strecken.

  • Der Flughafen Tegel ist der Hauptflughafen der Stadt im Norden der Stadt. Fliegen Sie mit Lufthansa, Eurowings, Swiss, Austrian und Easyjet.
  • Der Flughafen Schönefeld liegt am südlichen Stadtrand. Ryanair und Easyjet.

Der beste Weg, einen Flug zu finden, sind Portale wie Skyscanner. Sie vergleichen und geben einen guten Überblick über die Fluggesellschaften und Angebote zum gewünschten Zeitpunkt. Es lohnt sich auch, einen Blick auf die Website direkt bei Lufthansa, Eurowings oder Swiss zu werfen. Wenn Sie sich rechtzeitig um Ihre Reservierung kümmern, können Sie in der Regel viel beim Ticketpreis sparen.

Brandenburg auf der Karte

In Brandenburg umherreisen

Die Landeshauptstadt Potsdam im Herzen Brandenburgs ist mit dem Auto oder dem Zug aus allen Richtungen leicht zu erreichen. Potsdam liegt im Kreis des Berliner Rings und ist mit allen nach Berlin führenden Autobahnen verbunden. Von Berlin, wo alle Fernzüge halten, gelangen Sie schnell mit der S-Bahn und dem Regionalzug nach Potsdam. Aufgrund der Nähe der beiden Flughäfen Schönefeld und Tegel können Sie bequem mit dem Flugzeug reisen. In Potsdam selbst fahren Tag und Nacht Straßenbahnen, Busse und Fähren.

Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln – Sie erreichen Potsdam aus allen Richtungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit Zügen, S-Bahnen und Bussen. Die Stadtzüge S7 und S1 sowie die Regionalzüge fahren von Berlin in die Landeshauptstadt Brandenburg. Das Transportunternehmen Havelbus verbindet hauptsächlich die Umgebung mit Potsdam. Busse und Straßenbahnen der öffentlichen Verkehrsmittel in Potsdam bringen Sie in die Innenstadt.

Reisen mit dem Zug – Potsdam ist an das Überland- und Regionalverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Fernzüge halten am Berliner Hauptbahnhof. Von hier aus erreichen Sie den Hauptbahnhof Potsdam in 45 Minuten mit der S-Bahn. Regionale Expresszüge nach Magdeburg oder Brandenburg / Havel halten ebenfalls am Potsdamer Hauptbahnhof und sind viel schneller.

Sehenswürdigkeiten in Brandenburg

Eine Tour durch das Bundesland Brandenburg führt Sie zu mehreren Naturparks, wunderschönen Gärten, prunkvollen Palästen und einigen eindringlichen Überresten der Nazizeit. Wir haben eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammengestellt, damit Sie mit der Planung Ihrer Reise beginnen können. Brandenburgs Landeshauptstadt ist in erster Linie bekannt für das Schloss Sanssouci, aber die Stadt hat mehr zu bieten. Potsdam besteht aus einer Vielzahl bemerkenswerter Sehenswürdigkeiten: Die kleinere Darstellung des Berliner Brandenburger Tors und der Nikolaikirche, die nach Bombenangriffen der Alliierten im Zweiten Weltkrieg sorgfältig rekonstruiert wurde, hat die Kirche beispielsweise schwer beschädigt. Oder die Gedenkstätte Lindenstraße, ein ehemaliges NS-Gefängnis, das später vom russischen Geheimdienst und der Stasi genutzt wurde und an die erschütternden Erlebnisse der Insassen erinnert. Runden Sie den Tag mit einem Spaziergang an den roten Backsteingiebelhäusern des Dutch Quarter und fantastischem Essen ab.

Die Pracht des Sanssouci-Palastes und der Gärten

Kein anderer Palast ist so eng mit der Persönlichkeit Friedrichs des Großen verbunden wie Sanssouci. Der Name Sanssouci muss – ohne Angst – sowohl als Hauptwunsch als auch als Leitmotiv des Königs verstanden werden, weil er es vorzieht, sich in Gesellschaft seiner Hunde zurückzuziehen. Die Sommerresidenz des Königs war letztendlich sein Favorit und Zufluchtsort in schwierigen Zeiten.

Die Lage des Palastes neben seinen bekannten Weinterrassen und das ursprünglich aus dem 18. Jahrhundert erhaltene Innere ermöglichen es den Besuchern, in die Welt des “Sanssouci-Philosophen” einzutauchen. Die Innenräume zeichnen sich durch Eleganz und elegante Pracht aus. Sie sind auch ein klarer Ausdruck der Liebe des Königs zu einer wunderschönen Umgebung – seiner “Preußischen Spielhalle”.

Die prächtige Fotogalerie und der New Chambers Palace gehören ebenfalls zum Sanssouci Palace.

Es sei darauf hingewiesen, dass der König in einer Krypta auf der oberen Terrasse des Weinbergs begraben werden wollte. Selbst im Tod wollte er in der Nähe seines geliebten Sanssouci sein. Sein Wunsch wurde erfüllt, aber erst als er 1991 wieder begraben wurde. Das Grab Friedrichs des Großen befindet sich auf der höchsten Terrasse.

Oranienburg – Schloss Oranienburg

Das Schloss Oranienburg ist wieder eines der schönsten Barockgebäude in Brandenburg. Dies war jedoch nicht immer der Fall. Das ursprünglich für die Frau des Wählers Friedrich Wilhelm errichtete Gebäude befand sich nach dem Ende der DDR in einem erbärmlichen Zustand. Nachdem sie als Fabrik und später als Kaserne für die SS, die Rote Armee und die DDR-Grenztruppen genutzt worden waren, war an der ursprünglichen Pracht fast nichts zu erkennen. Die Rekultur der gesamten Region des Schlosses nahm eine entsprechende Zeit in Anspruch. Spätestens seit der Brandenburgischen Staatsgartenschau im Jahr 2009 hat das prächtige Gebäude ein Charisma, das mit dem der Vergangenheit vergleichbar ist.

Von 1651 bis 1652 wurde die Burg unter Einbeziehung eines kleinen Vorgebäudes erbaut. Für die Frau des Kurfürsten, Luise Henriette von Oranien, die aus Holland stammte, dienten zusätzliche Gebäude in ihrem Haus als Vorbild. Der Wähler aus der mächtigen Orangenfamilie (in der sich heute noch die niederländische Krone befindet) hatte seinen eigenen Wohnsitz, weshalb er auch Orangenschloss genannt wurde. Da die Frau auch Modellfarmen nach niederländischem Vorbild hatte, ist das Schloss heute zum Kern der Stadt geworden.

Einige der repräsentativen Stücke konnten auch im Inneren des Schlosses sorgfältig rekonstruiert werden. Aus diesem Grund verfügt das Gebäude, das hauptsächlich von der Stadtverwaltung genutzt wird, auch über ein Schlossmuseum. Zu diesem Zweck wurden einzigartige Kunstwerke und elegante Möbel aus den vergangenen Jahrhunderten geschaffen, die einen Einblick in die stattliche Welt der brandenburgischen Wähler und der Könige Preußens geben.

Luftfahrtmuseum Finowfurt

Das Finowfurt Aviation Museum ist ein besonders ungewöhnliches Reiseziel. Es befindet sich in Schorfheide am Rande des Flugplatzes Finow, der bis 1994 von der sowjetischen Armee genutzt wurde, und hat mit seinen vielen Flugzeugbunkern ein besonders bizarres Erscheinungsbild, das Interesse weckt.

Nach eigenen Angaben präsentiert das Museum die größte Sammlung der Luftfahrtgeschichte ihrer Art in den neuen Bundesländern. Die Exponate konzentrieren sich auf stillgelegte Flugzeuge, Hubschrauber, Triebwerke und Wracks für militärische und zivile Zwecke sowie Technologien des Kalten Krieges. Das Freilichtmuseum bietet aber noch viel mehr. Es ist ein Museum zum Anfassen und Ausprobieren und auch ein echter Abenteuerspielplatz für Erwachsene. Mit vorheriger Registrierung können Sie sogar Militärfahrzeuge alleine oder in einer Gruppe ausprobieren, beispielsweise während eines Betriebsausflugs, und andere interessante Angebote nutzen, die sich von Zeit zu Zeit ändern. Die Region wird besonders für Junggesellenabschiede geschätzt. Dafür bieten die Museumsbetreiber immer besondere und unvergessliche Überraschungen. Darüber hinaus finden regelmäßig Großveranstaltungen wie das East Vehicle Meeting oder das Roadrunner’s Paradise Raci 61 Rock’N’Race Festival statt.

Das Museum arbeitet auch eng mit dem Flugplatz Finow zusammen. Hier werden Sightseeing-Flüge in der Region oder in Berlin organisiert.

Neuruppin – Tempelgarten

Der Tempelgarten in Neuruppin ist mit Sicherheit einer der sehenswertesten Parks in Brandenburg. Mit seiner Mischung aus orientalischen, barocken und klassischen Designelementen hat die Grünfläche an der Nordwand der Stadt Neuruppin wirklich kein Äquivalent. Obwohl der Park relativ klein ist, ist das Gebiet, das mit Sandsteintruthähnen, einem klassischen Tempel und maurisch aussehenden Gebäuden ausgestattet ist, eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Der Garten wurde ursprünglich 1732 für den preußischen Kronprinzen Friedrich angelegt. Die zahlreichen Barockfiguren stammen aus dieser Zeit. Der Garten erhielt seine heutige Form jedoch nur von der Gentz-Familie der Neuruppin-Kaufleute, die ihn ab 1853 in einen öffentlichen Park im damals modernen maurischen Stil verwandelte, um an den Aufenthalt des alten Fritz in Neuruppin zu erinnern. Der Tempelgarten ist eine frei zugängliche Naturoase. Es ist aber auch ein beliebter Ort für Konzerte und Feste. Für den Zugang kann dann auch eine Gebühr erhoben werden.