Das Bilzbad in Radebeul – Freibad nach Vorgaben eines Naturheilpraktikers

Das Bilzbad, das heute unter Denkmalschutz steht, ist ein Freibad in dem Kötzschenbroda seinem Stadtteil von Radebeul bei Dresden. Der Heilpraktiker Friedrich Eduard Bilz eröffnete dieses “Licht-Luft-Bad” im Jahr 1905 im Glauben an die positiven gesundheitlichen Auswirkungen eines Aufenthalts im Freien. Kurz darauf wurde im Bad die heute älteste funktionierende Wellenmaschine (Undosa) installiert.

Kurzinfo Bilzbad

  • Adresse – Meiereiweg 108, 01445 Radebeul
  • Öffnungszeiten – in den sächsischen Sommerferien 10:00-20:00 Uhr, danach bis Mitte September 10:00-19:00 Uhr
  • Parken – Parkplätze vorhanden (genau gegenüber)
  • Kapazität – Platz für 3.000 Personen, 50 dürfen gleichzeitig pro Becken ins Wasser (coronabedingt)
  • Badaufsicht – Bademeister vor Ort

Eintrittspreise

  • Erwachsene – 4 Euro
  • Kinder – 2 Euro (Kinder bis 1 Meter frei)
  • Familien – 9 Euro

Kontakt

Bilzbad
Meiereiweg 108
01445 Radebeul
Telefon: +49 (0)3 51 – 8 97 19 60
Telefax: +49 (0)3 51 – 8 97 19 70
E-Mail: info@sbf-radebeul.de

Camping im Bilzbad bei Radebeul

Bilzbad 08.JPG
Von JbergnerEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Das Bilzbad in Radebeul erweiterte sein Angebot im Sommer 2020 und eröffnete den Campingplatz “Bilz-Camping” mit Stellplätzen für Zelte und Wohnwagen direkt neben dem Freibad. Es gibt Platz für über 40 Zelte und 20 Wohnmobile, um eine Pause in der Natur zu genießen. Ob für ein langes Wochenende oder einen mehrwöchigen Urlaub, der Campingplatz schafft einen Ort der Entspannung und Entspannung.

Jeder Stellplatz bietet die Möglichkeit, Strom und Wasser anzuschließen. Neu errichtete sanitäre Einrichtungen wie Duschen, Toiletten und Waschbecken stehen Campern ebenfalls zur Verfügung. Hunde können auf separate Parkplätze außerhalb des Bades mitgebracht werden.

Es besteht eine Verbindung mit dem historischen kleinen Zug ins Zentrum von Radebeul. Viele Sehenswürdigkeiten wie das Karl-May-Museum, das Weingut Wackerbart oder das Spitzhaus in den Weinbergen inspirieren Touristen von Radebeul. Abhängig von den Öffnungszeiten des Bilzbads ist das Schwimmens im Preis enthalten. Jeder, der morgens im Bilzbad barfuß laufen möchte, aber kein eigenes Zelt oder keinen eigenen Wohnwagen hat, kann es für mehrere Nächte im Bilzbad mieten.

Bilzbad 06.JPG
Von JbergnerEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Ferienwohnung Pension am Bilzbad in Radebeul

Ausflugsziele für Camper in Radebeul

Ein bis heute gern genutztes Denkmal

Bilzbad Eingang2.jpg
Von JbergnerEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Das Freibad befindet sich direkt über dem Lößnitzgrund in der Nähe der Haltestelle der Lößnitzgrundbahn. Die Undosa- Wellenmaschine ist die älteste Wellenmaschine ihrer Art und obwohl sie ein technisches Denkmal ist, ist sie heute noch in Betrieb. Das älteste noch in Betrieb befindliche Wellenbad der Welt, das dem Original noch treu bleibt, konnte auf ein hundertjähriges Bestehen im Jahr 2012 zurückblicken.

Bereits 1979 war das Bilz-Bad (Undosa-Wellenbad) ein Architekturdenkmal in Radebeul. Heute stehen zwei Objekte als einzelne Denkmäler unter Schutz: das ehemalige östliche Eingangsgebäude direkt am Meiereiweg, in dem sich die Museumsausstellung befindet, und das Freibad, auch Undosa-Wellenbecken genannt, mit der noch regelmäßig genutzten Wellenmaschine.

Die Wellentechnologie im Bilzbad

Bilzbad 04.JPG
Von JbergnerEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Das erste bekannte Bodenbecken mit Wellen nennt man “Bilzbad”, es wurde im Juni 1912 in Radebeul eröffnet. Im Bad wurde die Wellentechnologie “Undosa” verwendet, die Ähnlichkeiten mit der 1905 erbauten Undosa des Starnberger Sees aufwies. Im Gegensatz zu den gehobenen Annehmlichkeiten am Starnberger See war das Blizbad jedoch ein öffentliches Schwimmbad.

Interessanterweise wurde die Undosa-Wellentechnologie 1911 auf der Internationalen Hygienemesse Dresden ausgestellt. Sie stammte von der Dresdner Firma Wayss & Freytag und ihrem Erfinder Hermann Recknagel, einem Heizungsingenieur aus Berlin. Das Blizbad wurde Ende der 90er Jahre rekonstruiert. Heute steht es als technisches Denkmal und wird bis heute regelmäßig genutzt.

Wo liegt das Bilzbad?

Über die Familie Bilz

Gesundheitsunternehmer Eduard Bilz – Mit Naturheilkunde zu Ruhm und Reichtum

Friedrich Eduard Bilz cropped2.png
Von unknown – Eryakaas – abgeleitet von:  Friedrich Eduard Bilz.png: , Gemeinfrei, Link

Aus dem Nichts wurde Friedrich Eduard Bilz vor etwa 100 Jahren ein Bestsellerautor und gründete ein naturheilkundliches Reich. Der vielbeschäftigte Gesundheitsguru machte sich Ärzte jedoch zum Feind. Der 1842 in Arnsdorf, Sachsen, geborene Bilz war kein zugelassener Arzt, sondern Autodidakt. Sein Vater schickte ihn mit 14 Jahren in die Lehre. Er musste 14 Stunden am Tag in geschlossenen Räumen und einen halben Sonntag arbeiten, oft mit künstlichem Licht.

Diese Erfahrungen prägten sein Leben: Der junge, ausgelaugte Bilz litt an Beschwerden, bekam Magenkrämpfe und interessierte sich für Heilung. So landete er später, nachdem er mit Unterstützung seines Schwiegervaters in der Stadt Meerane bei Zwickau, der Vereinigung für Gesundheitswesen und Naturheilkunde, ein Lebensmittelgeschäft eröffnet hatte.

Er kaufte 1890 in der ehemaligen Gemeinde Oberlößnitz (heute Radebeul) ein Weingut mit klassizistischer Villa, Teichen, Tierschuppen und einen kleinen Aussichtsturm. Er baute das Gelände zunächst für 15 Gäste in ein naturheilkundliches Sanatorium um. Der Ansturm war so groß, dass Bilz das Sanatorium verlängern ließ, bis es schließlich Betten für 180 Patienten bereitstellte. Der Komplex umfasste Bäder, einen großen Park mit 20 “Lufthütten”, in denen sich die Spa-Gäste in Licht und Luft ausruhen konnten, Sozialräume, eine Kegelbahn, Billard sowie im Winter Skaten und Rodeln.

Bilz wollte, dass die Naturheilkunde nicht wohlhabenden Spa-Gästen vorbehalten ist. Deshalb eröffnete er 1905 im nahe gelegenen Kötzschenbroda sogar das Bilz-Leichtluftbad mit geschlechtsspezifischen Schwimmteichen, Tennis- und Fußballplatz sowie Turngeräten. Dort konnten die Besucher die Natur in leichter Badebekleidung genießen. “Die Leichtluftbäder verhärten den Körper, machen ihn widerstandsfähig und beleben den Geist. Sie bilden daher eine universelle Vorbeugung gegen Krankheiten”, heißt es in einem Prospekt.

Die Blütezeit des Bilzer Reiches endete mit dem Ersten Weltkrieg. Aber seine Kreationen haben den Naturheiler lange überlebt. Die letzte Ausgabe seines Buches wurde 1956 veröffentlicht, das Sanatorium wurde 1941 von der Wehrmacht beschlagnahmt, von denen einige heute Luxusapartments beherbergen. Das Bilzbad existiert in Radebeul immer noch als Freibad, einschließlich der 1912 gebauten Wellenmaschine. Die Bilz-Brausewird weiterhin unter dem Namen Sinalco verkauft.

Die Söhne und Betreiber des Bilzbades

Willy Johannes Bilz, auch Hans Bilz genannt wurde am 3. Januar 1884 in Meerane geboren und verstarb am 21. Oktober 1965 in Radebeul. Er war ein Sohn des Heilpraktikers Friedrich Eduard Bilz . Er leitete das Bilzbad für das Familienkonglomerat. Johannes Bilz war der jüngste Sohn von Eduard Bilz, der später Heilpraktiker wurde und während seiner Zeit in Meerane als Lebensmittelhändler geboren wurde. 1889 zog er mit der Familie nach Dresden und 1890 nach Oberlößnitz , heute Teil von Radebeul .

Ab 1906 leitete er zusammen mit seiner Frau Margarethe Ottilie das Bilz-Licht-Luft-Bad im Lößnitzgrund. Mit dem Tod seines Bruders Arthur Ewald Bilz , dem Direktor des Bilz-Sanatoriums , sollte Johannes Bilz 1941 die Leitung des Sanatoriums übernehmen, doch im selben Jahr übernahm die Wehrmacht das Sanatorium als Reservekrankenhaus. Johannes Bilz wurde im Familiengrab des Friedhofs in Radebeul-Ost beigesetzt.

Pin It on Pinterest