Die Kontraste im brandenburgischen Segelgebiet sind groß. Auf der einen Seite finden Sie die geschäftige Metropole Berlin und nur wenige Kilometer entfernt landen Sie in einer unberührten, ruhigen Natur. Brandenburg hat eine hügelige Landschaft und ist reich an Natur: Im Bundesland Brandenburg finden Sie 30.000 qkm Waldflächen, 240 Naturschutzgebiete und viele Naturparks. Viele dieser wunderschönen Naturparks können mit dem Boot gesegelt werden. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen unsere vier beliebtesten Naturschutzgebiete in Brandenburg, die sich perfekt zum Erkunden mit dem Boot eignen.

Biosphärenreservat Spreewald

Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein einzigartiger Teil Deutschlands und liegt südlich von Berlin. Sie werden nicht nur eine wunderschöne unberührte Natur finden, sondern auch viel von der ursprünglichen Kultur: Die Bewohner haben immer noch ihre eigene Sprache und Bräuche. Vor Jahrhunderten war Spreewald ein Sumpfgebiet mit Urwäldern, in das die Menschen kaum gelangen konnten. Heutzutage leben viele Hirsche und Wildschweine in den Wäldern, aber auch Dachs haben hier ihre Festungen errichtet. Dort finden Sie auch viele Brutvögel, aber auch der Otter und der (Schwarz-) Storch wurden dort gesichtet. Sie können tagelang in der Biosphäre segeln. Segeln Sie zum Beispiel über die Spree , die sich bereits in der Eiszeit gebildet hat und sich auf ganz natürliche Weise gebildet hat. Viele Dörfer in Spreewald können nur mit dem Boot entdeckt werden.

Naturpark Westhavelland

Die Landschaft im Naturpark Westhavelland besteht hauptsächlich aus Wäldern und Seen. Der Naturpark ist aufgrund der feuchten Gebiete ein idealer Rastplatz für Zugvögel. Sie können Schwäne und Enten finden, aber auch Gänse im Überfluss. Darüber hinaus ist hier im Frühjahr der äußerst seltene und geschützte Vogel „Halskrause“ – auch das Symbol des Parks – zu finden. Der dunkle Nachthimmel über dem Park ist ebenfalls spektakulär und lässt die Milchstraße nachts in voller Pracht erscheinen. Aus diesem Grund wird der Park auch als „ Sternenpark Westhavelland“ bezeichnet . Das Besucherzentrum des Naturparks befindet sich im Dorf Milow.

Potsdamer Wald- und Havelseengebiet

Wenn Sie von Brandenburg nach Berlin segeln, segeln Sie durch das schöne Wald- und Havelseengebiet in der Umgebung von Potsdam. Dieses Naturschutzgebiet besteht aus Feldern, Wiesen und Wäldern. Es ist ein Gebiet mit vielen verschiedenen Landschaften. Am Schwielowsee befindet sich der höchste Aussichtsturm der Region. Der Turm ist 124 Meter hoch und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Natur und das Seegebiet.

Pfaueninsel

Die Sonderinsel Pfaueninsel ist nur mit der Fähre erreichbar und liegt 20 Kilometer südwestlich des Berliner Zentrums. Diese Insel steht seit 1990 als Teil der Paläste und Parks von Potsdam und Berlin auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Die Insel verdankt ihren Namen den vielen Pfauen, die hier in freier Wildbahn umherziehen. Das auf der Insel gelegene Schloss von König Friedrich Wilhelm II. Kann in den Sommermonaten besichtigt werden.