Ausflugsziele mit Kindern in Dresden

Dresden lohnt sich auch für Familien mit Kindern. Die Hauptstadt des ostdeutschen Bundeslandes Sachsen, ist bekannt für seine erstklassigen Kunstmuseen und seine klassische Architektur, von denen ein Großteil rekonstruiert wurde, seit die Stadt während des Zweiten Weltkriegs von Luftangriffen heimgesucht wurde. In der Tat ist das Erbe der kriegsgeschüttelten Geschichte Dresdens bis heute in der ganzen Stadt sichtbar. Trotz dieser Zeugnisse der Vergangenheit ist es dem heutigen Dresden sicherlich gelungen, die anhaltende Wahrnehmung einer von der Zeit erschütternden Stadt abzuschütteln. Tatsächlich pulsiert es heutzutage positiv vor Energie, und jedes Jahr kommen viele Touristen hierher, um seine zeitgenössischen Attraktionen zu genießen. Zu den großartigen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Dresden zählen zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die die Kinder bei Laune halten.

Für alle, die einen Familienurlaub in Dresden planen, sind hier einige der wichtigen Ziele für Ihre Reiseroute durch Dresden mit Kindern.

Dieser Beitrag über die schönsten Ausflugsziele für Kinder in Dresden wird ständig erweitert und überarbeitet. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn Ausflugsziele hier bereits genannt werden, aber noch keine weiteren Informationen vorliegen. Diese werden so schnell es geht hinzugefügt. Wenn Sie noch weitere Ideen zu Ausflugszielen haben, können Sie uns auch gern eine Nachricht hinterlassen.
Tipp zum Sparen - Dresden City-Card

Nutzen Sie die zahlreichen Vorteile der Dresden City Card, sparen Sie Geld und erleben Sie 1, 2 oder 3 Tage voller Abwechslung, Kultur und Spaß rund um die sächsische Hauptstadt. Profitieren Sie von freiem Eintritt und Rabatten an vielen Attraktionen.

hier erhältlich!

Museen und Ausstellungen für Kinder in Dresden

Während Dresden als Schatzkammer für Kultur, Kunst und Architektur bekannt ist, gibt es unter Reisenden einen allgemeinen Eindruck, dass es an Spaß- und Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder mangelt. Zwar gibt es in einigen anderen deutschen Städten mehr Aktivitäten für Kinder, aber in Dresden gibt es keinen Grund für Kinder, sich zu langweilen. Hier ist unsere Auswahl an Museen und Ausstellungen, die Familien mit Kindern mehrere Stunden Spaß garantieren.

In der folgenden Übersicht mit fast 30 Museen und Ausstellungen in Dresden finden bestimmt auch Ihre Kinder etwas Interessantes:

Übersicht der Museen in Dresden für Kinder
  1. Albertinum – Galerie Neue Meister und Skulpturensammlung ab 1800
  2. Altana Galerie – Ausstellungshaus der TU Dresden
  3. Carl-Maria-von-Weber-Museum
  4. Deutsches Hygiene-Museum
  5. Eisenbahnmuseum Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt
  6. Erich Kästner Museum
  7. Fernmeldemuseum Dresden
  8. Festung Xperience
  9. Gemäldegalerie Alte Meister mit Skulpturensammlung bis 1800
  10. Historisches Grünes Gewölbe
  11. Kleinbauernmuseum Reitzendorf
  12. KraftWerk – Dresdner Energie-Museum
  13. Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik
  14. Kupferstich-Kabinett
  15. Mathematisch-Physikalischer Salon
  16. Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
  17. Münzkabinett
  18. Museum Bunte Republik Neustadt
  19. Neues Grünes Gewölbe
  20. Palitzsch-Museum
  21. Panometer Dresden
  22. Porzellansammlung
  23. Rüstkammer
  24. Schloss & Park Pillnitz
  25. Schulmuseum Dresden
  26. Straßenbahnmuseum Dresden
  27. Technische Sammlungen Dresden
  28. Verkehrsmuseum Dresden
  29. Windbergbahn-Museum

Das Albertinum – Galerie der Neuen Meister


Von Ludwig RichterWeb Gallery of Art:   Abbild  Info about artwork, Gemeinfrei, Link

Die Galerie der Neuen Meister aus der Romantik bis zum 21. Jahrhundert bietet zeitgenössische Klassiker des in Dresden geborenen Gerhard Richter, hervorragende Beispiele aus Dresdens renommierter Gruppe Die Brücke, Impressionisten wie Monet und Degas sowie den größten deutschen romantischen Künstler Caspar David Friedrich.

Altana Galerie – Ausstellungshaus der TU Dresden

Die Altana-Galerie im Görges-Gebäude ist die Ausstellungsgalerie der Fachhochschule Dresden. Das Gebäude wurde 1905 im Neorenaissance-Stil mit einem zweistöckigen Atrium und einer roten Klinkerfassade erbaut. Der Architekt war Karl Weißbach, der auch Universitätslehrer war. Das Gebäude zeigt historische Installationen und Exponate zur Entwicklung der Elektrotechnik und ist direkt in den Unterrichtsprozess integriert. Die Galerie ist ein Ort, um zeitgenössische Kunst im Kontext von Forschung und Gesellschaft zu erleben.

Carl-Maria-von-Weber-Museum


Von Z thomasEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Der Komponist Carl Maria von Weber und seine Frau entdeckten dieses typische sächsische Winzerhaus im Frühjahr 1818 auf einem Spaziergang. Hier verbrachte der Hofmusikdirektor die wärmere Jahreszeit der Jahre 1818/19 sowie 1822 bis 1824 mit seiner Familie. Er nannte diese Zeiten die glücklichsten seines Lebens.

In diesem idyllischen Sommerhaus begrüßte Weber hier zahlreiche Kollegen und Freunde wie JN Hummel, H. Marschner, L. Tieck und W. Schröder-Devrient. In diesem Haus wurden die Opern „Der Freischütz“, „Euryanthe“ und „Oberon“ sowie die „Aufforderung zum Tanz“ komponiert. Notizen im ehemaligen Salon und Arbeitszimmer sowie Bilder und schriftliche Berichte zeugen von den Leistungen und Werken von Carl Maria von Weber in Dresden.

Deutsches Hygiene-Museum

Trotz seines ungeschickten Namens bietet das Deutsche Hygienemuseum einen großartigen Familienausflug mit einer interessanten wissenschaftlichen Ausrichtung. Erstens wurde die wunderbare funktionalistische Architektur, die in den 1930er Jahren geschaffen wurde, umfassend restauriert und aktualisiert, um ein modernes Museum zu schaffen. Das permanente menschliche Abenteuer folgt seinem wissenschaftlichen Fokus, damit Besucher beispielsweise Körper und Gefühle besser verstehen – sehen Sie sich die transparente Frau an, ein fantastisches Gesprächsthema für Kinder und Erwachsene. Es gibt auch ein unglaublich interaktives Kindermuseum, eine Sprachausstellung und verschiedene Sonderausstellungen.

Eisenbahnmuseum Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt


Von KilianPaulUlrichEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Das Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt ist Museum, Ort und Heimat der historischen Bahntechnik. Die Stärken der Sammlung sind zweifellos die Dampflokomotiven. Die Geschichte des Bahnbetriebswerks Dresden-Altstadt begann 1872 mit dem Bau eines Lokomotivenheizgebäudes und eines Kohlenschuppens in der Nossenerstraße. 1900 wurden drei weitere Lokschuppen gebaut. Die massive Erweiterung mit Wassertank und Sozialhallen aus dem Jahr 1884 war eine der ersten ihrer Art und ist heute Teil des Eisenbahnmuseums. Der Lokschuppen im heutigen Museum wurde 1953 im Rahmen des Wiederaufbaus der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäude wieder aufgebaut. Zwischen 2001 und 2004 war das Depot Dresden-Altstadt eine Filiale des DB-Museums Nürnberg. Die 1999 gegründete IG Bw Dresden-Altstadt e.V. betreibt das Depot seit dem 1. Januar 2005 eigenständig. Im Sozialgebäude laden temporäre Sonderausstellungen zum Besuch eines interessanten Museums ein.

Erich Kästner Museum


Von Lupus in SaxoniaEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Das Erich Kästner Museum ist ein Literaturmuseum in Dresden. Das Museum berichtet über das Leben und die Schriften des deutschen Kinderautors Erich Kästner und befindet sich im Gebäude der Villa Augustin, das Kästners Onkel gehört hatte. Das Museum zeichnet sich durch seine Architektur aus, die halbmobil sein und in einen einzigen Raum in der Nähe des Ortes passen sollte, an dem Kästner in Dresdens innerer Neustadt aufgewachsen war.

Das Museum konzentriert sich auf Kästners frühe Jahre in Dresden und Leipzig, die Verbindungen zwischen seiner Arbeit und seinen Kindern und sein Verhältnis zu den Medien. Die Museumssammlung umfasst Erstausgaben von Kästner, darunter sein berühmtestes Werk Emil und die Detektive, sowie Kleidungsstücke und Gegenstände von Kästner.

Fernmeldemuseum Dresden

Das von der Interessengruppe Historische Telekommunikationstechnologie verwaltete Museum befindet sich in einem Telekom-Gebäude unweit des Postplatzes. In den Messehallen können Sie die Technologie bestaunen, die in der ehemaligen DDR jahrzehntelang die Norm war. Dort gibt es aber auch Bundespostmaschinen. Die meisten Geräte sind noch funktionsfähig und laden Sie ein, sie auszuprobieren.

Festung Xperience

Auf rund 1.800 Quadratmetern projizieren 27 Hochleistungsprojektoren szenische Interpretationen der kulturellen und historischen Aspekte der Dresdner Festung auf historische Mauern. Geleitet von einem ausgeklügelten Audiosystem folgt der Besucher den Gedanken des ehemaligen Kurfürsten Moritz auf der Suche nach dem Grund für seinen Tod. In 26 Stationen gehört der immersive Prozess zum Alltag der Dresdner Festung.

Er sah ein Gespräch zwischen Kurfürst Moritz und seinem Architekten, in dem beide die Struktur der modernen Festung erklärten, sich in den Wachräumen inmitten des täglichen Lebens des Festungspersonals befanden, den Geschäftsreden der Kanonengründer zuhörten und Johann begleiteten Gottfried Böttger erfindet dabei in der Dresdner Festung das erste europäische Porzellan. Er traf auch den berüchtigten Dieb Lips Tullian in einer dunklen Gefängniszelle und konnte schließlich einen Blick auf die Kultur der Barockfeste werfen, als Graf Brühl die einst moderne Festung Dresden neu gestaltete. im “Balkon Europas”. .

Und er wird in einen Albtraum hineingezogen, der Kurfürst Moritz quält und in dem er seine Ängste offenbart, die ihn zum Bau einer Festung geführt haben. Dies findet in der zentralen Halle statt, dem großen Kanonenhof der Festung. Dank einer 360-Grad-Projektion wird diese Station zu einem unvergesslichen Erlebnis für Besucher.

Gemäldegalerie Alte Meister mit Skulpturensammlung bis 1800


Von Hajotthu 09:56, 17. Sep. 2009 (CEST) – Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, Link

Der natürliche Partner für die Galerie der Neuen Meister des Albertinum ist die Gemäldegalerie Alte Meister, die sich im Semperbau befindet, der Teil des prächtigen barocken Zwinger-Komplexes ist. Die meisten großen Namen der Kunstgeschichte werden in der Gemäldegalerie Alte Meister ausgestellt, darunter Vermeers Girl Reading , Raphaels Sixtinische Madonna und zahlreiche bemerkenswerte Werke von Correggio, Bellotto, Dürer, Rubens und Rembrandt.

Historisches Grünes Gewölbe


Von ubahnverleihEigenes Werk, CC0, Link

Das Grüne Gewölbe ist eines der Stadtmuseen in Dresden und befindet sich im Dresdner Königspalast. Diese Sammlung historischer Kunst und Antiquitäten wurde als eine der größten Schatztruhen Europas bezeichnet. Es ist in zwei Abschnitte unterteilt, das historische grüne Gewölbe und das neue grüne Gewölbe. Im historischen Bereich finden Besucher Kunstwerke in barocker Umgebung, die vor Spiegelwänden ausgestellt sind, ohne sich in Vitrinen zu befinden. Die hier gefundenen Gegenstände bestehen aus Bernstein, Elfenbein, Edelsteinen und Bronze. Dieser Abschnitt befindet sich in der rekonstruierten Kammer, die August der Starke geschaffen hat. Im Historisches Grünes Gewölbe können Besucher rund 1.000 Meisterwerke der Schatzkunst sehen, die in gut beleuchteten Vitrinen aus blendfreiem Glas ausgestellt sind. So können Besucher die Kunst hautnah bewundern. Zu den Stücken in diesem Bereich zählen wertvolle Gegenstände aus Gold, Silber, Emaille und Edelsteinen, Elfenbein, Perlmutt, Kokosnüssen und Straußeneiern sowie Möbelstücke des Dresdner Hofjuweliers Dinglinger.

Kleinbauernmuseum Reitzendorf

Das ursprüngliche Innere des Gebäudes ist als Dauerausstellung konzipiert. Die einzelnen Zimmer wurden renoviert und anschließend wieder authentisch und detailgetreu eingerichtet. Sie enthalten eine reiche Sammlung von Zeugnissen der ländlichen Lebens- und Arbeitskultur aus mehreren Jahrzehnten. Neben den alten Möbeln sind Alltagsgegenstände zu sehen. Viele der Geräte, landwirtschaftlichen Maschinen und Werkzeuge werden von den Landwirten nicht mehr verwendet, da sie durch modernere Dinge ersetzt wurden. Somit bietet die Ausstellung einen umfassenden und guten Einblick in das Leben und die Wirtschaft der ehemaligen Kleinbauern . Grundlage dieser Sammlung ist das Erbe der letzten Bewohner des Hauses. Ergänzt wurde es durch die Privatsammlung des Heimatforschers Eberhard Pabst. Es gab auch zahlreiche Sachspenden von der Bevölkerung.

Alle drei Monate werden im Auszugshaus wechselnde Ausstellungen gezeigt, zum Beispiel Fotoshows zu bestimmten Themen oder Gemälde regionaler Künstler.

KraftWerk – Dresdner Energie-Museum


Von DerbrauniEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

KraftWerk – Dresdner Energiemuseum ist ein technisches Museum in Dresden, das sich in der mechanischen Werkstatt des alten Zentralheizungskraftwerks befindet. Die Hauptthemen der Ausstellungen im Dresdner Energiemuseum sind die Versorgungsgeschichte Dresdens mit Strom, Stadtgas, Bezirk Heizung und Wasser.

Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik

Das Kügelgen bekannte Haus aus dem späten 17. Jahrhundert, das heute als “Gottessegen” bezeichnet wird und heute “Kügelgenhaus” genannt wird, befindet sich in der barocken Umgebung der Dresdner Neustadt. Der Maler und Porträtist Gerhard von Kügelgen zog in das zweite Das Haus des Hauses mit seiner jungen Familie im Spätsommer 1808 und lebte hier bis zu seinem Tod im Jahr 1820. Während seiner Zeit in Dresden wurde Gottessegen zu einem Treffpunkt für Künstler und Denker der frühromantischen Bewegung, einschließlich Kügelgens enger Freund und Schüler Caspar David Friedrich (1774-1840).

Seit 1981 beherbergt das Kügelgenhaus das Museum der Dresdner Romantik. Es zeigt eine der wichtigsten Perioden der Dresdner Kultur- und Geistesgeschichte des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts in neun thematisch gestalteten Räumen. Das Museum erkundet nicht nur die Welt der Familie von Kügelgen und des Kregelgen-Kreises in den Jahren um 1800, sondern präsentiert auch Material zum sozialen Kreis des Lordrates des Konsistoriums, Christian Gottfried Körner (1756-1831).

Kupferstich-Kabinett

Das Grafikmuseum ist eine von vielen Sammlungen, die 1720 von Auguste le Fort gegründet wurden und sich im Renaissance-Kunstbüro des Wettin-Hauses befinden. Ein Teil seiner Sammlung wurde während des Krieges zerstört, der andere ging als sowjetische Kriegsbeute in der UdSSR verloren und kehrte 1958 nach Dresden zurück, wo sie in Albertinum aufbewahrt wurde. Anfang der 2000er Jahre kehrte sie zum Residenzschloss zurück. Es ist eine der weltweit größten Sammlungen grafischer Kunst: 500 000 Lithografien, Zeichnungen, Drucke, Gouachen und Aquarelle von Dürer, Cranach, Holbein, Rembrandt, Michelangelo, Rubens, Goya, Van Eck, Friedrich oder Käte Kollwitz sind erhalten. Aufgrund ihrer Fragilität sind die Werke nur während thematischer Ausstellungen sichtbar.

Mathematisch-Physikalischer Salon

Diese wunderbare Sammlung wissenschaftlicher Geräte aus dem frühen 16. Jahrhundert wird jeden, der sich für Wissenschaftsgeschichte und Aufklärung interessiert, mit ihren Teleskopen, Barometern und Dutzenden anderer früher Instrumente begeistern. Ein kostenloser Audioguide stellt die Sammlung in einen Kontext.

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr


Von User:KolossosEigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Das ursprünglich in den 1870er Jahren erbaute Militärhistorisches Museum der Bundeswehr wurde 2011 vom US-amerikanischen Architekten Daniel Liebeskind renoviert und erweitert. Die Hinzufügung von Liebeskinds transparenter Pfeilspitze veränderte wunderbar die Erzählung seiner neoklassizistischen Fassade. Die Ausstellung in Liebeskinds Erweiterung ist eher thematisch als chronologisch und thematisiert Themen wie “Krieg und Erinnerung” und “Tiere und Militär”. Das alte Gebäude thematisiert chronologisch das äußerst herausfordernde Thema der deutschen Militärgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der beiden Weltkriege.

Münzkabinett

Das Münzkabinett ist eine der drei größten numismatischen Sammlungen in Deutschland und wurde um 1530 gegründet. Am 7. Juni 2015 hat das Münzkabinett eine völlig neue, lang erwartete Dauerausstellung eröffnet und ist damit an seinen ursprünglichen Standort im Königspalast zurückgekehrt.

Zu den fast 300.000 Objekten, von denen 3.300 ausgestellt sind, gehören Münzen aus den meisten Ländern der Welt von der Antike bis zur Gegenwart, historische und moderne Medaillons, Medaillen und Insignien, historische Banknoten und Anleihen, Münzstempel für Münzen und Medaillen, Siegel, Modelle, frühe Geldformen und Münzmaschinen und -geräte. Das Münzkabinett ist auch ein Zentrum für wissenschaftliche Forschung und verfügt über eine öffentliche Bibliothek mit rund 30.000 Bänden.

Museum Bunte Republik Neustadt

Die legendäre Bunte Republik Neustadt wurde 1990 im Dresdner Stadtteil Neustadt proklamiert. Sie wurde von der DDR verwöhnt und bot viel Freiheit für Kreativität und Geselligkeit. Die Gefahr der Aneignung durch “den Westen” und die damit verbundene Unsicherheit treten diesmal auf. Die Gründung der Republik war eine Reaktion darauf und wird noch am dritten Juniwochenende gefeiert. Die Geschichte des Bezirks und seines Festivals ist sehr ereignisreich. Das BRN Museum zeigt diese Entwicklung mit Hilfe von Originalplakaten, Fotos, Filmen und Tonaufnahmen und bringt so Besucher und Touristen in Neustadt in all ihren Facetten zusammen.

Neues Grünes Gewölbe

Europa und möglicherweise die weltweit größte Sammlung von Schätzen, Kunstgegenständen, Schränken der Neugier, barocken Erfindungen und allgemein königlicher Verrücktheit befindet sich im Grünen Gewölbe.

Ursprünglich die Privatsammlung des sächsischen Herrschers Augustus des Starken, bietet das Grüne Gewölbe alles von kunstvollem Besteck mit polierten Korallengriffen bis hin zu fast mikroskopisch kleinen Porträtreliefs von Königen aus Kirschholz oder Elfenbein (man muss durch eine Lupe schauen Glas, um sie zu sehen). Es gibt venezianische Aufziehautomaten, die Wein und verschiedene andere verzierte Schränke und Geräte einschenken. Die Sammlung enthält sogar umstrittene Gegenstände wie die massive Goldtrinkschale von Iwan dem Schrecklichen. Das buchstäbliche Kronjuwel des Grünen Gewölbes ist das unglaublich seltene Dresdner Grün; Ein massiver, natürlich bestrahlter grüner Diamant aus Indien. Der Diamant ist dem Hope Diamond und dem Mountain of Light in den Kronjuwelen des Vereinigten Königreichs ebenbürtig. Es ist ein innen makelloses Stück schönen grünen Kohlenstoffs, das in einer Hutschließe montiert ist, und kein Bild wird dem gerecht.

Palitzsch-Museum

Unter dem Titel „Prohlis, Palitzsch und Planeten“ erzählt das in Prohlis ‘letztem Bauernhaus untergebrachte Museum vom Leben der Bewohner dieses Ortes, den Neuanfängen und der Zerstörung. Das Palitzsch Museum bewahrt die Erinnerung an den Landwirt und Autodidakten Johann George Palitzsch und macht die Besucher mit seiner größten Leidenschaft vertraut: der Astronomie. Palitzsch, der während der Aufklärung in Prohlis lebte, war begeistert von der Erforschung der Welt und der Prinzipien, auf denen sie basiert. 1758 wurde er für die Wiederentdeckung von Halleys Kometen in der Welt der Wissenschaft zwischen Paris und St. Petersburg bekannt.

Panometer Dresden


Von asisi F&E GmbHEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

In einem ehemaligen Gasometer in Deutschland versetzt Sie ein 360 ° -Gemälde in die Zeit von 1756 nach Dresden. Das Werk des österreichischen Künstlers Yadegar Asisi, der Begriff „Panometer“, ist einzigartig und wurde vom Künstler geprägt, um die Beschreibung des Panoramas in der Innenwand eines ehemaligen Gasometers, eines kreisförmigen Speichertanks für Erdgas, zu verkörpern. Das Dresdner Panometer wurde 2006 vorgestellt – Asisi hat ein weiteres in der Stadt Leipzig, das 2003 eröffnet wurde.

Das Gasometer scheint auf den ersten Blick ein seltsamer Ort zu sein, um Kunst zu präsentieren, aber für ein Panorama-Schaufenster ist es brillant. Das Dresdner Exponat befindet sich im Teleskopgashalter von 1879, einem konischen Gebäude mit einer Höhe von 128 Fuß und einem Durchmesser von 177 Fuß. Die kreisförmige Form im Inneren eignet sich gut für die Bedürfnisse eines massiven 360 ° -Gemäldes, dessen Abmessungen eine Höhe von 89 Fuß und einen Umfang von 344 Fuß haben.

Von einer Plattform aus gesehen, die sich aus der Mitte des Gebäudes erhebt, zeigt das Asisi-Panorama die Skyline von Dresden von 1756 mit historisch korrekten und künstlerisch wiedergegebenen Aspekten. Die Musik des belgischen Komponisten Eric Babak hilft Ihnen dabei, Sie in die barocke Umgebung zu bringen. Entlang der Außenmauer sind Stadtpläne und Originalzeichnungen der Stadt aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie weitere Arbeiten von Asisi ausgestellt.

Porzellansammlung

Die Porzellansammlung gehört zu den staatlichen Kunstsammlungen Dresden und befindet sich im Zwinger. Es ist der Leidenschaft von August dem Starken für das “Weiße Gold” zu verdanken, der sogar einige seiner Soldaten gegen chinesisches Porzellan eintauschte. Zu sehen sind rund 20.000 Kunstwerke, darunter die feinsten Porzellanstücke aus China und Japan, die der Kurfürst von Sachsen erworben hat, sowie einzigartige sächsische Stücke aus der Meissener Porzellanmanufaktur.

Rüstkammer

Die Rüstkammer von Dresden stammt aus Waffen sächsischer Herzöge und Kurfürsten und verfügt über eine der wertvollsten Waffen- und Waffensammlungen der Welt. Es vereint die Meisterwerke von Waffenschmieden, Künstlern und Handwerkern aus allen Teilen Europas und des Orients und umfasst rund 10.000 Zeremonienwaffen, darunter Rüstungen, Helme, Schilde, Schwerter, Degen und Dolche, Säbel und Streitkolben, Pistolen und Gewehre. Die Ausstellung umfasst auch Reitausrüstung, zeremonielle Kleidung und Kunstwerke sowie Porträts, die größtenteils aus dem 16. bis 18. Jahrhundert stammen und aus der Sammlung des Kurfürsten von Wettin stammen.

Schloss & Park Pillnitz


Von RenemanEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Das Schloss und der Park in Pillnitz ist mehr als das einzige Schloss. Das ehemalige königliche Anwesen am Stadtrand von Dresden umfasst zwei Paläste, eine Orangerie, eine Bastion mit dem Namen “Löwenkopf”, eine Weinbergskirche und eine Glaswand Palmenhaus, gefälschte gotische Ruinen und ein ausgedehntes Netzwerk von Gärten im formellen und englischen Stil. Es ist vielleicht nicht Versailles, aber es ist ein eindrucksvoller Beweis für den künstlerischen Geschmack und die finanzielle Extravaganz der sächsischen Kurfürsten im 17. und frühen 18. Jahrhundert. Das Gut Pillnitz ist einen Besuch wert, zumal Sie es bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können.

Schulmuseum Dresden

Wollten Sie schon immer mal erleben, wie es war, als Oma oder Urgroßvater zur Schule gingen?  Klassenzimmer aus den vier historischen Epochen des 20. Jahrhunderts, nämlich die Weimarer Republik, die Nazizeit und die DDR. Es gibt auch einen Raum für den naturwissenschaftlichen Unterricht, einen für die Berufsausbildung, insbesondere für Köche und Kellner, und einen Medienraum. Dort sind Projektionen historischer Filme und Dias zu sehen. Die größte Sammlung historischer Schulbücher in Sachsen. Das älteste ist ein Realienbuch und stammt aus dem Jahr 1700. All dies wird von den Mitgliedern und Mitarbeitern des Vereins mit großem Engagement erledigt. Das Museum möchte vielmehr zeigen, wie die Schule in der Vergangenheit ausgesehen hat, Informationen über historische Zusammenhänge liefern und anhand vieler Exponate zeigen, wie Schüler und Lehrer in der Vergangenheit „gearbeitet“ haben.

Straßenbahnmuseum Dresden

Eine historische Straßenbahnlinie, mit der Besucher die wichtigsten Orte Dresdens entdecken können. Die Linie ist fast 5 Kilometer lang. Es wird von historischen Fahrzeugen aus der Zwischenkriegszeit und aus den ersten Nachkriegsjahren betrieben. Die Route wird sonntags bedient.

Technische Sammlungen Dresden

Die Technischen Sammlungen Dresden liegen nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Das Museum befindet in der „Pohlandplatz (Technische Sammlungen)“ Straßenbahn Haltestelle auf Straßenbahnlinie 4, 10 und Bus Check für Änderungen befindet hier. Das Museum konzentriert sich auf Naturwissenschaften, Mathematik und Physik. Es befindet sich in einem markanten Gebäude mit einem großen Backsteinturm. Derzeit wird der Turm renoviert und bietet einen guten Blick über die Umgebung.

Verkehrsmuseum Dresden


Von Verkehrsmuseum DresdenEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Im Verkehrsmuseum begeben Sie sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Verkehrs und erleben, wie sich die Mobilität im Laufe der Zeit und damit im Alltag der Menschen verändert hat. In den Dauerausstellungen zum Schienen-, Straßen-, Luft- und Wassertransport erfahren Sie spannende Fakten über die historisch bedeutenden Lokomotiven, Automobile, den Motorrad- und Fahrradbau, legendäre Flugzeuge und prächtige Schiffsmodelle.

Anhand der Geschichten und Biografien von Erfindern, Seeleuten, Luftfahrtpionieren und vielem mehr erfahren Sie interessante Fakten über ihr jeweiliges Leben, ihre Leidenschaft und die Zeit, in der sie lebten. Neben den Exponaten bieten zahlreiche partizipative Stationen auch lebendiges Wissen: Sie können die Windkanäle im Aviation Experimental Room testen und erfahren, warum Flugzeuge so aussehen, wie sie aussehen. Oder Sie können Ihr eigenes Boot entwerfen und es bei einer digitalen Regatta gegen andere Schiffe antreten und lernen, welche Eigenschaften Schiffe haben sollten, um schnell zu sein. 3- bis 6-Jährige können sich im Verkehrsgarten über Verkehrsregeln und -schilder informieren, indem sie ein paar Runden auf dem Bobby-Car-Kurs drehen.

Windbergbahn-Museum

Das seit 1988 bestehende Museum beschäftigt sich mit der turbulenten Geschichte der ältesten Bergbahn Deutschlands, der Freital-Birkigt-Possendorf-Bahnlinie Windbergbahn oder Saxon Semmeringbahn®. Es wurde 1857 als reine Kohleentsorgungsleitung eröffnet. Der Bau der Museumsstation in Dresden-Gittersee erfolgt im Stil der 1920er Jahre. Sie sehen historische Schienenfahrzeuge und einen funktionierenden mechanischen Stellwerkkasten. Das Museum zur Geschichte der Windbergbahn befindet sich im Bahnhofsgebäude. Seit November 2010 betreibt die Windbergbahn e.V. diese Bahnstrecke als erste normalspurige Museumsbahn im Freistaat Sachsen. In Kürze verkehren Museumszüge zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und dem Dresdner Gittersee.

Outdoor-Erlebnisse in Dresden für Kinder

Tierischer Spaß im Herzen der Stadt: Im Dresdner Zoo können Sie mehr als 250 Arten hautnah erleben. Im Zoo leben unzählige Tiere aus fernen Ländern, von Menschenaffen bis hin zu Zebras. Oder wie wäre es mit Meissen Zoo? Der auf einem Hügel angelegte Tierpark beherbergt die kleinsten Hühner der Welt.

Für Tiere, die etwas näher bei Ihnen zu Hause sind, besuchen Sie den Moritzburg Wildlife Park. In den natürlichen Gehegen fühlen sich Hirsche, Ziegen, Füchse und Mufflons besonders wohl. Außerdem können Sie die Wildschweine des Parks mit frisch gesammelten Eicheln und Kastanien füttern. Mit seinen vielen Tieren, Streichelzoos und einem wunderschönen Schlamm- und Wasserspielplatz ist das Elbepark Hebelei Nature Adventure Center auch ein großartiges Ausflugsziel.

Mögen Ihre Kinder es, mit Freunden zu bauen, zu klettern und zu toben? Dann können Sie es nicht besser machen als auf einem der vielen Open-Air-Spielplätze in Dresden. Sie werden sicher den Panama-Abenteuerspielplatz in Dresden Neustadt genießen, auf dem Sie auch Tiere füttern und streicheln können. Alternativ schauen Sie nach! Die Hochseilgärten in Mittelteich Moritzburg und in Bühlau bieten eine unterhaltsame Herausforderung in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Währenddessen können Ihre Jüngsten ihr erstes Klettererlebnis auf dem Kinderkurs näher am Boden genießen.

Entdecken Sie gemeinsam Dresden und lernen Sie auf seinen zahlreichen Lehrpfaden, darunter den Entdeckungspfaden Streuobst am Zschonergrund und MärchenLebensPfad Heidenau, etwas Neues.

In der folgenden Übersicht mit Outdoor-Aktivitäten in Dresden finden bestimmt auch Ihre Kinder etwas Interessantes:

Übersicht der Outdoor-Elebnisse in Dresden für Kinder
  1. Zoo Dresden
  2. Sächsische Dampfschiffahrt – Die Weiße Flotte
  3. Radtour auf dem Elberadweg
  4. Die Parkeisenbahn im Großen Garten
  5. Moritzburg Wildlife Park
  6. Panama-Abenteuerspielplatz in Dresden Neustadt
  7. Hochseilgärten in Mittelteich Moritzburg und in Bühlau
  8. Entdeckungspfaden Streuobst am Zschonergrund
  9. MärchenLebensPfad Heidenau

Zoo Dresden


Von ΣΙΓΜΑEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Der Dresdner Zoo ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn er nicht so bekannt ist wie der Nürnberger Zoo mit seinem Delphinarium. Der Dresdner Zoo hat einen besonders interessanten großen Affenpavillon. Der Dresdner Zoo ist einer der ältesten Zoos Deutschlands und wurde 1861 gegründet.

Der Zoo wurde kurz nach dem Erfolg einer Ausstellung im Jahr 1855 gegründet. Der Ausstellungsbereich wurde vom sächsischen König Johann nach Abschluss der Ausstellung an das „Komitee zur Errichtung des Zoos“ gespendet und anschließend um neue erweitert lokale und exotische Tiere. Der Zoo erstreckt sich über eine Fläche von 13 Hektar und umfasst etwa 2.000 Tiere von 300 Arten.
Sehenswürdigkeiten

Der Dresdner Zoo wurde berühmt, als er als erster einen Orang-Utan in Gefangenschaft züchtete. Eine weitere Attraktion ist ein spezieller Abschnitt „Untergrund“, in dem Sie das Leben von Maulwürfen, Ameisen und anderen klassischen unterirdischen Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können.

Besuchen Sie unbedingt die Elefanten und das räuberische afrikanische Wild.

Sächsische Dampfschiffahrt – Die Weiße Flotte


Von Kora27Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Wo in Deutschland, sogar auf der Welt, können Sie wilde Natur- und Dampfschifftouren genießen? Auf einer der einzigartigsten Flotten Europas – der Dresdner Weißen Flotte. Genießen Sie auf der Elbe in Richtung Tschechien eine “Schelchen Heeses”, die sächsische Tasse Kaffee, die beste auf einem von neun historischen Dampfbooten, von denen acht Seitenräder haben, die berühmte “Weiße Flotte”, die im Juli 1836 gegründet wurde.

Die erste Reise, die von Mathematikprofessor Andreas Schubert erbaut wurde, führte 1837 in die Kurstadt Rathen. Ruhe ist in Kraft und Stärke bedeutet Arbeit. Dies geschieht mit Kohle, um die “Diesbar” anzutreiben, den einzigen Raddampfer aus der Flotte, der läuft immer noch mit Kohle und ist daher ein denkmalgeschütztes Gebäude.

Was wirklich einzigartig ist, ist nicht nur, dass die Seitenraddampfer der Weißen Flotte gehören, sondern dass sie originalgetreu in ihrem ursprünglichen Charme wiederhergestellt wurden. Es gibt unvergessliche und abwechslungsreiche Ausflüge an der Elbe entlang des sächsischen Felsens, Städte und Sehenswürdigkeiten.

Radtour auf dem Elberadweg

Der Elbe-Radweg – Deutschlands beliebtester Fernradweg. Sie entscheiden, welchen Teilabschnitt und in welche Richtung, Sie radeln möchten. Eine Empfehlung fällt schwer, da Sie eine ungeheure Dichte von Kultur und Natur vorfinden. Dresdner Frauenkirche, Meißner Porzellan, Sachsenwein, Luther in Wittenberg, Bauhaus in Dessau, Hundertwasser in Magdeburg – es gibt viel zu erleben. Bei einem Ausflug in die sächsische Schweiz können Sie Ihr Fahrrad gegen Wanderstiefel eintauschen und die Höhen des Elbsandsteingebirges erklimmen. Verweilen Sie in einem Café mit typisch sächsischem Kuchen, der „Eierschecke“. Entdecken Sie Ihren persönlichen Elbe-Radweg.

Die Parkeisenbahn im Großen Garten


By Herbert OrtnerOwn work, CC BY 4.0, Link

Besucher, die den Großer Garten in Dresden betreten, sind oft erstaunt, als unerkennbare Geräusche und das energetische Signal einer Lokomotive den idyllischen Frieden stören und dicke Rauchwolken in die Kronen der Bäume aufsteigen. Die Lösung für dieses Rätsel ist die Parkbahn, eine Miniaturbahn mit einer Spurweite von 381 mm, die in den Sommermonaten Tausende kleiner und großer Passagiere auf eine Reise durch den Park mitnimmt. Das Besondere an dieser Eisenbahn ist, dass sie in ihrer Freizeit von Kindern und Jugendlichen betrieben wird.

Bereits in den frühen dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts lief eine Miniaturbahn als besondere Attraktion für die Hygiene- und Gartenausstellung auf dem Gelände des Parks “Großer Garten”.

Moritzburg Wildlife Park

Das Wildreservat Moritzburg ist eine Einrichtung des Landesunternehmens Sachsenforst im Dresdner Wald. Die historischen Wurzeln der Installation liegen im “Alten Thiergarten”, der 1693/94 unter dem Kurfürsten Johann Georg IV. Erbaut wurde. Das hier gehaltene Spiel bot dem Adel des Hofes die Voraussetzung für erfolgreiche Jagden. Die historischen Überreste der Mauern sind ein wesentlicher Bestandteil des Komplexes. Heute beherbergt das Wildreservat Moritzburg über 30 verschiedene Haustierarten wie Rotwild, Damwild, Wildschwein, Elch, Reh und Wolf in möglichst natürlichen Gehegen.

Panama-Abenteuerspielplatz in Dresden Neustadt

Der Panama-Spielplatz in Dresden ist ein Spielplatz für Kinder, aber auch ein Ort, an dem sie lernen, mit Tieren umzugehen. Neben den Ponys leben weitere vierbeinige Freunde auf dem Abenteuerspielplatz und wollen gefüttert, gepflegt und besetzt werden. Als Inder erobern Kinder Tipis auf dem Spielplatz in Panama, arbeiten als kleine Bauherren beim Bau von Ständen oder basteln und bauen Backsteingebäude. Im Blumen- und Gemüsegarten lernen sie am Lagerfeuer mit Pflanzen umzugehen oder mit ihren Freunden Lieder zu singen.

Die Sozialpädagogen vor Ort sind die Ansprechpartner, die die Kinder mit Worten und Taten unterstützen. Eltern können auf dem Abenteuerspielplatz mithelfen oder einfach nur ihren Nachwuchs beobachten. Wenn Sie möchten, können Sie auch den Geburtstag Ihrer Kinder auf dem Spielplatz Panama Adventure in Dresden feiern.

Hochseilgärten in Mittelteich Moritzburg und in Bühlau

Was auf den ersten Blick wie ein großer Abenteuerspielplatz aussieht, bietet viele Möglichkeiten und heikle Lern- und Erlebnissituationen für Jung und Alt, für Sie, Familien und ganze Teams. Finden Sie Ihren eigenen Weg – ob auf dem 3-, 5- oder 10-Meter-Kurs, beim Klettern auf Strickleitern, beim Klettern von Schüttelkistenstapeln an der Kletterwand mit dem Teamleiter an der Spitze.

Das Plus: Für kleine Kletterer mit einer Körpergröße von 1 m gibt es zwei spezielle Kinderseilgärten in Bodennähe. Hier können die Jungen Geschicklichkeit, Mut und Tapferkeit zeigen – während Papa höher “schwitzt”.

Entdeckungspfaden Streuobst am Zschonergrund

Ein in einen Naturpfad umgebauter Wanderweg durchquert das gesamte Tal des Zschonergundes. Die weitläufigen Obstgärten an den Hängen des Tals und die Weinberge des Dorfes Merbitz zogen zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch Wanderer an. In den 1920er Jahren wurde sogar der Bau einer Straßenbahn über den Boden in Betracht gezogen. Diese Pläne wurden wahrscheinlich aus Gründen des Naturschutzes nicht durchgeführt. Viele Obstgärten wurden seit 2008 verjüngt, gepflegt und neu bepflanzt. 2009 haben Schüler der umliegenden Grundschulen einen Entdeckungspfad durch die Obstgärten zwischen Zschonermühle und Merbitz angelegt.

MärchenLebensPfad Heidenau

Stellen Sie sich vor, es ist Abend und Sie lesen Ihrem Kind, Enkel oder Urenkel kurz vor dem Schlafengehen “Frau Holle”, “Der Froschkönig” oder ein anderes klassisches Märchen vor. Am nächsten Tag treffen Sie genau dieses Märchen. Ist das nicht eine magische Idee?

Auf dem Weg zum MärchenLebensPfad entdecken Sie bekannte Märchen und lernen vielleicht neue Märchen aus anderen Ländern. Diese Mischung aus bekannten und weniger bekannten Märchen macht den märchenhaften Lebensweg umso lebendiger und faszinierender. Das MärchenLebensPfad enthält 18 einfallsreiche Märchenstationen. Jedes verkörpert ein Märchen und die darin enthaltene Weisheit. Die Märchenstationen zeichnen sich durch ein Metallmärchenbuch und eine künstlerische Umsetzung des Märchens aus.

Weil Kinder Wasser lieben – Dresdens Bäder

Wenn die heiße Sommerhitze Dresden erobert, die Luft stillsteht und der Asphalt schmilzt, gibt es nur eins: Nehmen Sie Ihre Badebekleidung, steigen Sie auf Ihr Fahrrad und verlassen Sie die Stadt direkt ins kühle, frische Wasser. Bringen Sie einen Freund, einen Frisbee und eine Wassermelone mit, um es perfekt zu machen. Hier sind die beliebtesten Seen in und um Dresden. Sie bringen Sie zu beeindruckenden Dämmen, romantischen Teichen mit bewaldeten Ufern und großen Sandstränden für ein zusätzliches Urlaubsgefühl, sodass Sie sich problemlos auf die nächste Hitzewelle freuen können.

Übersicht der Hallen und Freibäder in Dresden
Hal­len­bäder in Dresden
  1. Georg-Arn­hold-Bad (Halle)
  2. Der Schwimmsport­komplex Frei­berger Platz
  3. Schwimm­halle Prohlis
  4. Schwimm­halle Bühlau
  5. Nordbad in der Neustadt
  6. Schwimm­halle Klotzsche
  7. Erleb­nisbad Elbamare

Frei­bäder in Dresden

  1. Stau­seebad Cossebaude
  2. Georg-Arn­hold-Bad (Freibad)
  3. Naturbad Mockritz (Idylle im Grünen)
  4. Freibad Wostra (für Jung(geblieben)e)
  5. Strandbad Wostra (mit echtem Sand)
  6. Freibad Cotta (früher Hebbelbad)
  7. Freibad Prohlis (der­zeit geschlossen)
  8. Waldbad Langebrück (Fami­li­en­pa­ra­dies)
  9. Luftbad Dölzschen (für FKK-Liebhaber)
  10. Bade­stelle Weixdorf (früher Waldbad)
  11. Bade­stelle Weißig (früher Marienbad)

Hallenbäder in Dresden

Hallenbäder in Dresden

Georg-Arn­hold-Bad (Halle)

Der solarbeheizte Pool mit sechs Schwimmbahnen ist 25 Meter lang. Das Angebot umfasst außerdem eine 93 Meter lange Röhrenrutsche (die längste ihrer Art in Dresden), ein 250 Quadratmeter großes Abenteuerbecken, Wasserattraktionen und ein Planschbecken. Die gesamte Badefläche beträgt 567 Quadratmeter.

Aussen Pool

Im Außenbereich gibt es ein Vier-Jahreszeiten-Abenteuerbecken mit einem Strömungskanal und einer 18 Meter langen Rutsche, ein Schwimmerbecken mit sechs 25 Meter langen Bahnen und eine 14.000 Quadratmeter große Liegewiese mit angrenzendem Schlammspielplatz und Strand Volleyballplatz. Im Zuge der Renovierungsarbeiten zwischen 1994 und 1997 wurde die ursprüngliche Wasserfläche reduziert. Bei einer erneuten Renovierung von 2016 bis 2017 wurde der aufgelistete Farbkanon aus der ursprünglichen Zeit an den Wänden und bei der Restaurierung des historischen Brunnens im Atrium verwendet.

Der Schwimmsport­komplex Frei­berger Platz

Der Schwimmkomplex Freiberger Platz ist das größte Schwimm- und Tauchzentrum in Dresden. Es bietet Spitzenbedingungen direkt neben dem Stadtzentrum. In zwei Räumen können Clubsportler und Amateure jeden Tag ihre Runden in Pools von 50 Metern mit einer Wassertiefe von zwei Metern schwimmen. Eine Vielzahl von Schwimm- und Fitnesskursen runden das Angebot ab, von denen einige auch im Bildungspool auf dem abfallenden Boden stattfinden. Großzügige Umkleide- und Duschkabinen garantieren ein erfolgreiches Badeerlebnis. Ein geräumiger Saunabereich befindet sich im Obergeschoss und lädt zum Entspannen nach dem Training ein. Der gesamte Komplex ist barrierefrei.

Schwimm­halle Prohlis

In unmittelbarer Nähe des traditionellen Freibades wurde 1988 im Süden Dresdens das Prohlis-Schwimmbad eröffnet. In der Veranstaltungshalle können Besucher auf vier 25-Meter-Bahnen schwimmen. Es gibt auch ein Nichtschwimmerbecken und ein kleines Planschbecken. Im Schwimmbad werden verschiedene Kurse angeboten. Die umfassende Umwandlung des Geländes in einen modernen Kombipool ist in vollem Gange. Es wird eine geräumige Halle mit einem Schwimm-, Abenteuer- und Springbereich sowie einem neu gestalteten Außenpool geschaffen.

Schwimm­halle Bühlau

Im barrierefreien Schwimmbad in Bühlau nordöstlich von Dresden befindet sich ein 25 Meter langes Edelstahlschwimmbad mit sechs Bahnen. Ein kleinerer Pool mit Hubboden und ein Kinderplanschbecken bereichern ihn ebenso wie drei verschiedene Saunen im Obergeschoss. Unten erwartet die Besucher etwas Besonderes: Gesundheitsbewusste Menschen kommen nicht nur in einer Infrarotkabine auf ihre Kosten. Der Raum mit den strahlenden Sitzen ist einer historischen Straßenbahn nachempfunden. Dies ist eine Erinnerung an die reiche Geschichte der Region. Denn das Bühlau-Schwimmbad befindet sich an der Stelle einer ehemaligen Straßenbahnhaltestelle.

Nordbad in der Neustadt

Ein 16 x 8 m großes Schwimmbad mit verstellbarem Boden zur Anpassung der Wassertiefe, das häufig für verschiedene Kurse verwendet wird, steht Besuchern des Nordbades in historischer Umgebung zur Verfügung. Im Wellnessbereich finden Sie auch verschiedene Saunen und Schwimmbäder. Das älteste Schwimmbad der Stadt (1895 eröffnet) ist mitten in Dresden Neustadt in einem Hinterhof “versteckt”. In den ersten Jahren teilten sich Männer und Frauen täglich den Pool. Vor allem aber sind es die 22 Badewannen, die für die persönliche Hygiene weit verbreitet sind. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Badezimmer mehrmals umgebaut und vergrößert. Obwohl es während des Zweiten Weltkriegs unversehrt blieb und dann seine Aktivitäten wieder aufnahm, wurde das Nordbad ab den 1970er Jahren in mehreren Phasen geschlossen. Eine Bürgerinitiative führte zu einer kompletten Überholung und 1996 wurde das denkmalgeschützte Gebäude wiedereröffnet.

Schwimm­halle Klotzsche

Im historischen Klotzsche-Schwimmbad können Besucher in einem über 300 Quadratmeter großen Pool schwimmen. Im vorderen Teil ist auch eine Nichtschwimmerzone mit einer Wassertiefe von 60 Zentimetern integriert. Die fünf 25-Meter-Bahnen werden nicht nur von Sportlern genutzt, die gerne öffentlich schwimmen, sondern auch von Vereinen und Teilnehmern an Schwimmstunden. Ein Gymnasium gehört ebenfalls zum denkmalgeschützten Schwimmbad, das 1935 fertiggestellt wurde. Beide haben eine lange Tradition und sind beliebte Sportanlagen im Norden Dresdens. Sie strahlen durch verschiedene Gestaltungselemente wie die olympischen Ringe oder die Fassadenbilder eine ganz besondere Note aus.

Erleb­nisbad Elbamare

Im ersten sächsischen Abenteuerbecken können Sie auf über 600 Quadratmetern Wasser Spaß haben. Eine riesige 80 Meter lange Rutsche wartet genauso darauf, erobert zu werden wie der Sport- und Abenteuerpool, der heiße Whirlpool oder der Strömungskanal. Der sonnige tropische Garten oder die Sauna laden zum Entspannen ein. Der Pool wurde ursprünglich als Standardpool für das Wohngebiet Gorbitz im Westen Dresdens konzipiert. Vor Abschluss der Bauarbeiten ging jedoch die Ära der DDR zu Ende. Nach dem politischen Wandel gab es die Umplanung des Wasserparks.

Freibäder in Dresden

Freibäder in Dresden

Stau­seebad Cossebaude

Das beliebte Freibad Cossebaude mit seiner 45.000 Quadratmeter großen Schwimmfläche erstreckt sich westlich der Stadt Dresden direkt über einen Stausee. Der weitläufige Bereich mit einem herrlichen Rasen, der von Kastanienbäumen zum Sonnenbaden begrenzt wird, lädt zum Sonnenbaden und Entspannen ein. Neben dem 485 Quadratmeter großen Nichtschwimmerbecken mit Wasserpilz bringt eine Riesenrutsche viel Schwimmspaß. Die Kleinen werden von einem zusätzlichen Planschbecken mit einer Fläche von 180 Quadratmetern ins kühle Wasser gezogen. Die Anlage bietet auch eine Vielzahl von Möglichkeiten, unter anderem können Besucher auf den einzelnen Plätzen verschiedene Sportarten ausprobieren. Wenn Sie möchten, können Sie auch lernen, auf dem Stausee Windsurfen zu lernen.

Georg-Arn­hold-Bad (Freibad)

Das berühmte Georg-Arnhold-Bad befindet sich direkt am Großen Garten mitten in der Dresdner Innenstadt. Neben dem modernen, familienfreundlichen Pool mit großem Saunabereich gibt es auch einen großen Außenpool mit langer Tradition (1926 eröffnet, größtenteils vom Bankier Georg Arnhold bezahlt). Das 25 Meter lange solarbeheizte Schwimmbad mit sechs Bahnen bietet sehr gute Bedingungen für eine Vielzahl von Wasserfreuden. Badegäste kommen auf der 18 Meter breiten Rutsche sowie im Vier-Jahreszeiten-Schwimmbad mit Entwässerungsrinne auf ihre Kosten. Auch die Kleinen finden im Planschbecken mit Kinderrutsche und im Schlammspielbereich etwas zum Abkühlen. Der große Außenbereich mit vielen schattigen Bäumen lädt zum Sonnenbaden und Entspannen ein. Im renovierten Atrium sind die Umkleidekabinen, Toiletten und verschiedenen Sitzplätze von Anfang an um den historischen Brunnen herum angeordnet.

Naturbad Mockritz (Idylle im Grünen)

Der idyllische Naturpool Mockritz ist aufgrund seiner herrlichen Lage am südlichen Stadtrand nicht nur ein Highlight unter den Dresdner Freibädern. Der Schwimmteich bietet viel Badevergnügen mit einer breiten Rutsche und dem Steg. Der Außenpool wird mit frischem Wasser aus den geschützten Naturquellen von Tiefen Börner versorgt. Die modernisierte “Kalte Quelle” verfügt über eine Kneipp-Anlage mit zwei einstöckigen Schwimmbädern, in denen die Wassertemperatur zwischen 10 und 13 Grad Celsius liegt. Ein Schwimmbereich und ein Spielplatz sind besonders bei kleinen Kindern beliebt. Auf dem großen Rasen mit seinen hohen Bäumen findet jeder Gast einen schattigen Platz und einen individuellen Rückzugsort. Wenn Sie aktiv sein möchten, können Sie auf den Fitnessgeräten Sport treiben.

Freibad Wostra (für Jung(geblieben)e)

Östlich von Dresden, nicht weit vom Elbradweg entfernt, befindet sich das modernisierte Freibad Wostra. Vom höchsten Tauchturm der Stadt aus können sich die Mutigen in die „fünf“, „drei“ oder „eins“ wagen. Schwimmer schwimmen ihre 50-Meter-Bahnen im großen Kombinationsbecken. Auch Nichtschwimmer und Kinder kommen “in der Wostra” auf ihre Kosten. Der geräumige und gepflegte Rasen lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Ein schön angelegter Spielbereich und ein Planschbecken mit einer Elefantenrutsche werden die Kleinen begeistern. Ursprünglich wurde das Freibad 1930 auf Initiative der “Weekend and Lido Society” gebaut – daher der Name “Wostra”.

Strandbad Wostra (mit echtem Sand)

Direkt am schönen Elbradweg mitten in Dresden liegt ein kleines Stück Ostsee. Neben dem Wostra-Außenpool bietet das Wostra-Strandbad viele Dinge, die das Schwimmherz begehrt. Das beliebte und reine FKK-Haus befindet sich auf einem 20.000 Quadratmeter großen, renaturierten Kiessee im Osten der Stadt und bietet seinen Besuchern ein echtes Urlaubsgefühl mit feinem Sand, typischen Liegestühlen und dem großen Rasen.

Freibad Cotta (früher Hebbelbad)

Der Cotta-Außenpool in West-Dresden ist bei allen Altersgruppen beliebt und verfügt über einen 620 Quadratmeter großen Edelstahlpool zum Schwimmen, darunter drei 25-Meter-Bahnen. Die Gäste des kleinen Pools haben ein eigenes Planschbecken. Sonnenanbeter finden auf dem großen Rasen einen schönen Platz. Der Spielplatz lässt Kinderherzen höher schlagen, ebenso wie die breite Rutsche und der Wasserpilz. Es gibt einen drei Meter hohen Turm und ein ein Meter langes Sprungbrett für “Unterwasserladungen” und “Hechte”. Im Jahr seines 100-jährigen Jubiläums wurde das Cotta-Freibad 2013 nach einer umfassenden Renovierung wiedereröffnet.

Freibad Prohlis (der­zeit geschlossen)

Das derzeit geschlossene Freibad Prohlis grenzt direkt an die gleichnamige Schwimmhalle im Süden Dresdens. Die gesamte Anlage wird komplett zu einem modernen und großzügigen Kombibad umgebaut.

Waldbad Langebrück (Fami­li­en­pa­ra­dies)

Der charmante Waldpool im ehemaligen Kurort Langebrück befindet sich am Rande des Erholungsgebietes Dresdner Heide. Der familienfreundliche und natürliche Außenpool verfügt über eine Wasserfläche von 4000 Quadratmetern und einen separaten Wasserspielbereich. Außerdem können kleine Gäste mit der Flying Fox (Seilbahn) einen Hang hinunter rasen. Der große Pool ist ideal für Sportler. Neben einem kleinen Fußballplatz finden Sie unter anderem eine Tischtennisplatte und einen Beachvolleyballplatz. Das gepflegte Resort, das von Bäumen und Büschen durchzogen ist, blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück und behält seinen idyllischen Charakter mit ständig fließendem Waldquellwasser und vielen liebevollen Details.

Luftbad Dölzschen (für FKK-Liebhaber)

Das historische Dölzschener Luftbad liegt günstig am westlichen Ende Dresdens oberhalb des Plaunschen Grundes. Das gepflegte und jetzt rein nudistische Landresort mit herrlichem Panoramablick auf die Stadt zu Ihren Füßen wurde 1870 eröffnet – inspiriert von einem naturheilkundlichen Verein. Damals präsentierte es sich als reines Luftbad, heute zieht Sie natürlich auch ein Wasserbecken an, um ins kühle Wasser einzutauchen. Die Präferenz für Nudismus blieb bestehen. Neben einem schönen und weitläufigen Rasen zum Sonnenbaden verfügt das Dölzschen Luftbad über ein 600 Quadratmeter großes Wasserbecken, das in einen Schwimmbereich und einen Nichtschwimmbereich unterteilt ist. Die Gäste des kleinen Pools haben viel Spaß auf dem Wasser und im abwechslungsreichen und wunderschön gestalteten Spielbereich im Freien.

Bade­stelle Weixdorf (früher Waldbad)

Inmitten des Grüns befindet sich das natürliche Badegebiet von Weixdorf am nördlichen Stadtrand von Dresden. Das außergewöhnliche Haus mit langer Tradition hat viel zu bieten. Ob schwimmen oder um den See spazieren gehen – hier kommt (fast) jeder auf seine Kosten. Der große Raum ist eine ganz besondere Adresse für Naturliebhaber. Ein liebevoll gestalteter Abenteuerspielplatz bietet kleinen Gästen große Abwechslung. In den restaurierten Umkleidekabinen, die ursprünglich ein ehemaliges Küstengebiet an der Elbe waren, begeben sich die Besucher auch auf eine Reise in eine vergangene Zeit.

Bade­stelle Weißig (früher Marienbad)

Der traditionelle Weißiger-Badebereich befindet sich am Rande der Dresdner Heide. Mit seinem 4000 m² großen natürlichen Schwimmteich lädt es Sie ein, sich im Sommer abzukühlen. Auf dem weitläufigen und schön gestalteten Rasen finden Besucher Ruhe und Entspannung. Es gibt einen liebevoll gestalteten Spielbereich für Kinder. Wenn Sie gerne Sport treiben, können Sie an den eingerichteten Tischen Tischtennis spielen.

Die schönsten Indoor-Spielplätze in Dresden

Indoor Spielplätze in Dresden

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Kinder sich vom gleichen alten “Nachbarschaftsspielplatz” langweilen? Es kann Zeit sein, Ihre Spielzeit am Wochenende und am Nachmittag mit einigen neuen und aufregenden Spots aufzufrischen. Glücklicherweise bietet Dresden einiges um die Spielzeit und Kreativität der Kinder zu verwöhnen. Die Stadt verfügt über mehrere Indoor-Spielbereiche. Die meisten von ihnen bieten eine einzigartige Alternative zu einem typischen Sandkasten und einer Schaukel.

Übersicht der Indoorspielplätze in Dresden
  1. Playport Dresden
  2. Die Buntewelt – Neustädter Markthalle Dresden
  3. Kidsplanet Dresden
  4. Kuddeldaddeldu Dresden
  5. Remmi Demmi Kinderland Dresden

Playport Dresden

Der Flughafen Dresden verfügt über einen eigenen Indoor-Spielplatz. Der “Playport Dresden” befindet sich im alten Terminal 2 und ist ca. 2.000 Quadratmeter groß. Zu den Attraktionen zählen eine Kletterburg, Bowlingbahnen für Kinder, Tischfußball, ein Fußballfeld, ein Raumschiff-Tor, sieben thematische Geburtstagsräume und eine Bühne. Erfrischungen und Mahlzeiten erhalten Sie im Café Panorama.

Die Spielangebote richten sich an alle Altersgruppen. Neben der Kletterburg gibt es auch einen Kleinkinderbereich und Wii-Konsolen sowie eine X-Box für ältere Kinder. Eltern können sich auch in eine Lounge mit Internetzugang, Getränken und Sportübertragungen zurückziehen.

Die Buntewelt – Neustädter Markthalle Dresden

Die Buntewelt ist kein Indoor-Spielplatz im herkömmlichen Sinne. Während anderswo das Ablassen von Dampf deutlich im Vordergrund steht, spielen hier die Kinder zusammen. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Selbst Kleinkinder ab 12 Monaten können in einem speziell für Kleinkinder konzipierten Bereich spielen. Für ältere Kinder gibt es Lego, Marmorbahnen, Spielküchen, verschiedene Bausteine, Züge und vieles mehr!

Kidsplanet Dresden

Der Innenspielpark Kidsplanet Dresden bietet seinen Besuchern Spaß und Action auf über 2000 Quadratmetern Innenfläche und bei jedem Wetter. Kidsplanet Dresden möchte seinen Besuchern all das bieten, spazieren gehen, klettern, spielen, Spaß haben und neue Freunde finden. Im angrenzenden Speisesaal können Erwachsene ihre Erfahrungen austauschen oder sich entspannen, während sie ihre Kinder im Auge behalten. Jeder Besuch bei Kidsplanet wird zu einem lustigen Familienausflug.

Kuddeldaddeldu Dresden

Im Kuddeldaddeldu Dresden können Kinder spielen, klettern und Dampf ablassen. Neben einem Labyrinth und Trampolinen gibt es einige ganz besondere Attraktionen wie die Rennbahn und die magische Stadt! 1600 m² erwarten hier glückliche Kinder – und natürlich das Maskottchen Kuddel. Ein Spielplatz mit viel Platz ist das Kuddeldaddeldu im Dresdner Elbepark. In der Burg der Ritter von Kuddel können Sie beispielsweise drei Rutschen herunterrutschen, auf Hängebrücken schwingen oder sich im Labyrinth verstecken. Eine echte Spezialität ist die Rennbahn, auf der Sie Ihren ersten Galopp ohne Sorgen versuchen können.

Sie können hoch auf die drei Trampoline springen, während Sie im Ballbad schwimmen können, ohne nass zu werden! Aber jetzt will die magische Stadt noch erobert werden! Diejenigen, die die von Professor Nilux definierten Aufgaben lösen, erhalten ihr Magiediplom. Das Kinderkino, in dem Winnie the Pooh oder der kleine Maulwurf auf Sie warten, bietet nach spannenden Recherchen Entspannung. Jüngere Besucher kommen im Zwergenland auf ihre Kosten. Hier können Sie auf spielerische Weise Ihre ersten Kletterversuche machen.

Wenn Eltern im Elbepark spazieren gehen oder einkaufen möchten, können sie ihre Kinder durch das Fachpersonal des Indoor-Spielbereichs gut schützen. Natürlich können im Kuddeldaddeldu Dresden auch Kindergeburtstage gefeiert werden.

Remmi Demmi Kinderland Dresden

3000 Quadratmeter nichts als Spaß und Action. Auf Dresdens größtem Indoor-Spielplatz haben auch die jüngsten ein bis drei Jahre ein eigenes kleines Königreich. Die Älteren dürfen nach und nach in verschiedenen Spielzimmern klettern, rutschen und springen. Neben einem riesigen Klettergerüst, einer Hüpfburg und einem Trampolin gibt es einen Raum voller riesiger Bausteine, einen Minigolfplatz und einen Grabungsstand mit echten Schätzen. Das Highlight ist das 3D-Kino.

Die schönsten Parks und Spielplätze in Dresden

Dresden liegt wunderschön an der Elbe und wurde von August dem Starken zu einer prächtigen Stadt ausgebaut. Diese Gebäude bilden noch heute den Kern der Dresdner Altstadt. Die Stadt wird wegen ihrer erfolgreichen Architektur auch “Florenz an der Elbe” genannt. Der „große Garten“ ist einer der bekanntesten Dresdner Parks und unter Touristen einer der beliebtesten Orte für den Tourismus in Dresden. Der Garten wurde ab 1676 n. Chr. Im französischen Barockstil angelegt und 1814 n. Chr. Für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Es ist eines der ältesten Barockpaläste in Deutschland. An den Botanischen Garten angeschlossen. Sie können den Garten besuchen und die schönsten Bilder unter den bunten Blumen machen. Und genießen Sie die schönen und entspannenden Landschaften.

Übersicht der Parks und Spielplätze in Dresden

Parks, Gärten und Grünanlagen in Dresden

  1. Barockgarten Großsedlitz
  2. Botanischer Blindengarten Radeberg
  3. Botanischer Garten Dresden
  4. Bürgerwiese (Lennépark)
  5. Fichtepark Dresden
  6. Bienertpark Dresden Coschütz
  7. Friedensturm Weinböhla
  8. Großer Garten Dresden
  9. Hermsdorfer Schlosspark
  10. König-Albert-Turm Weinböhla
  11. Kurpark Kreischa
  12. Landschaftsgarten Seifersdorfer Tal
  13. Naturschutzgebiet Spargründe
  14. Parkanlage Dresdner Elbschlösser
  15. Röhrsdorfer Landschaftspark
  16. Rosengarten Dresden
  17. Schlosspark Moritzburg
  18. Schlosspark Pillnitz
  19. Schlosspark Zuschendorf
  20. Seifersdorfer Schlosspark
  21. Waldpark Dresden
  22. Wartturm am Ratsweinberg Weinböhla

Spielplätze im Stadtzentrum Dresden

  1. Die Bastion Merkur im Stadtzentrum
  2. Der Rutsch-Elefant in der Altstadt
  3. Der Spielplatz für Skater am Hygienemuseum

Spielplätze in der Dresdner Neustadt

  1. Der Abenteuerspielplatz Panama in der Neustadt
  2. Der Doppelspielplatz im Alaunpark
  3. Die Baumhäuser an der Böhmischen Straße
  4. Der Riesenspielplatz an der St. Pauli-Ruine im Hecht
  5. Der Mutproben-Spielplatz an der Theresienstraße
  6. Der Waldspielplatz im Albertpark

Spielplätze in anderen Stadtteilen von Dresden

  1. Das versunkene Schiff am Johannstädter Elbufer
  2. Die Monsterrutsche an der Flutrinne
  3. Das Eselnest in Pieschen
  4. Der DDR-Nostalgie-Spielplatz in Pieschen
  5. Der Feuerwehrspielplatz in Löbtau
  6. Die längste Rutsche Dresdens am Heiligen Born
  7. Der Kinder- und Jugendbauernhof Nickern
  8. Der Spielplatz für Erwachsene im Ostragehege

Die interessantesten Restaurants für Kinder in Dresden

Dresden ist bekannt für seine unglaubliche Schönheit und seinen Charme, was es zu einem der beliebtesten Reiseziele für diejenigen macht, die die beste Küche Deutschlands erleben möchten. Mit jugendlicher Energie, Kunstgalerien und Theatern ist die Stadt auch gut versorgt, hier können Touristen herzhafte sächsische Küche probieren. Hier sind die besten Restaurants, die für einen Ausflug in die Stadt Dresden mit Kindern ausgewählt wurden.

Übersicht der Restaurants für Kinder in Dresden
  1. Mutzelhaus: für einen Kaffee in Ruhe auch mit den Kleinsten
  2. Ausonia: Weihnachtspizza
  3. Anamit: auf dem Boden sitzt doch jedes Kind gern
  4. Schwerelos: Weltraumfeeling fetzt immer
  5. Sophienkeller: Touristenkram oder Historienspaß?
  6. Deli by Elements: schick essen mit Kindern geht auch
  7. Louisenhof: sehr kinderfreundlich brunchen hoch über Dresden
  8. Fährgarten Johannstadt
  9. Pizzastube im Hecht: Pizza ohne Chichi
  10. Hellers Kuchenglocke: Bio-Leckereien und Spielzimmer
  11. Futtern in der “Oma”
  12. Café Rosengarten: Boho-Style und Rosen-Eis
  13. Eiscafé Tiki: Institution im “Hecht” und Platz zum Klettern im Kunsthof
  14. Das beste Softeis der Neustadt: Café Komisch
  15. Das beste Softeis Dresdens (?): Café Lösch
  16. Eiscafé Bergziege: Eis, Eis, Eis!

Was macht Dresden für einen Familienurlaub so besonders?

In Dresden treffen sich Geschichte und Moderne. Es wurde nach dem Zweiten Weltkrieg so gut wie zerstört, wodurch die barocke Schönheit der Stadt beim Wiederaufbau mit moderner Kunst verziert werden konnte. Aus diesem Grund werden Sie feststellen, dass Dresden eine der einzigartigsten Städte Deutschlands ist, die alles bietet, von den majestätischen Schätzen der Architektur bis zur atemberaubenden Natur in der sächsischen Schweiz, alles ohne die verrückte Menge an Touristen wie in Berlin oder München.

Dresden liegt im äußersten Osten des Landes, ein paar Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt und ist die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen. Sein historischer Kern, der größtenteils aus dem 18. Jahrhundert stammt, wird durch die Elbe in zwei Teile geteilt. Am Südufer befinden sich die großen Altstädter Kirchen und Museen, an der Nordseite die eleganten Straßen und Geschäfte der Neustadt.

Obwohl die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreicht werden können, sind die öffentlichen Verkehrsmittel hervorragend. Alle Busse, Straßenbahnen und S-Bahnen fallen unter dem Dach des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO) (00 49 351 852 6555; vvo-online.de ). Somit ist es kein Problem jede Ecke von Dresden zu erreichen und kennen zu lernen.

Dresden ist ein großartiger Ort für einen Besuch im Rahmen eines Tagesausflugs oder als eigenständige Reise. Auf den ersten Blick scheint eine Stadt voller Geschichte und Museen voller antiker Artefakte nicht wie Dresden für Kinder zu sein. Aber Kinder sind in dieser kompakten, leicht zu navigierenden Stadt sehr gut aufgehoben, und die Einheimischen müssen zustimmen, da Dresden eine der höchsten Geburtenraten in Deutschland hat. In Dresden gibt es viel zu erleben mit Kindern.

Erlebnisse in Dresden über GetYourGuide

Kinderfreundliche Hotels in Dresden

Ausflugsziele in der Umgebung von Dresden

Eine Vielzahl von Ausflügen zu Zielen in der Region um Dresden kann zum Wohl ihrer Kinder beitragen. Obwohl die barocke Pracht der Dresdner Innenstadt oft der Hauptgrund ist, warum Gäste in die sächsische Hauptstadt reisen, gibt es in der Umgebung viele Juwelen, die zu einem unvergesslichen Städtetrip für Ihre Familie beitragen können.

Übersicht der Ausflugsziele in der Umgebung von Dresden
  1. Festung Königstein
  2. Sächsische Schweiz
  3. Wildgehege Moritzburg
  4. Sonnenlandpark Lichtenau
  5. Besucherbergwerk „Marie-Luise-Stollen“
  6. Karl-May-Museum Radebeul
  7. Dinosaurierpark Kleinwelka
  8. Rabenauer Grund und Tharandter Wald

Ein Gedanke zu „Ausflugsziele mit Kindern in Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest